www.alufenster.at

AFI

Musterartikel

03.03.2020

Musterartikel: ALU-FENSTER rechnen sich auf Dauer!

Beim Hausbauen und auch bei der Renovierung des Eigenheims zählen die Kosten. Damit alle Anforderungen Wirklichkeit werden, ist unter anderem die Wahl des Werkstoffs für Fenster, Türen oder den Wintergarten entscheidend. Das Aluminium-Fenster-Institut stellt Ihnen dazu einen Musterartikel für Ihre Gemeindezeitung und/oder Gemeindehomepage zur Verfügung. Informieren Sie auch die Bürger Ihrer Gemeinde!

Beim Hausbauen und bei der Renovierung ist es wichtig langfristig und nachhaltig zu denken, denn schließlich will man die eigenen vier Wände viele Jahre genießen – ohne weitere Kosten. Damit alle Anforderungen Wirklichkeit werden, ist die Wahl des Werkstoffs für Fenster, Türen oder den Wintergarten entscheidend. Das Aluminium-Fenster-Institut empfiehlt den Werkstoff Aluminium:

  • ALU-FENSTER – weil technisch perfekt
  • ALU-FENSTER – weil langfristig am günstigsten
  • ALU-FENSTER – weil vielfältig in Form und Farbe

Den Musterartikel sowie das Bildmaterial in hoher Auflösung finden Sie unten in den Downloads.

HINWEIS: Wir möchten darauf hinweisen, dass Sie die Bilder unter Angabe der Quelle (verpflichtend!) honorarfrei nutzen können.

Bildunterschriften und -quellen:

Einfamilienhaus_Graz:

Einfamilienhaus in Graz, Architekt Michael Kadletz

© www.alufenster.at, Walter Luttenberger

Wohnhaus_Innsbruck:

Wohnhaus in Innsbruck, OFA GROUP Office Fahrner Architektur

© www.alufenster.at, Bettina Gutmann

Wirtschaftlichkeit_ALU_Fenster:

Grafik Positionspapier ALU-FENSTER: Die Lebenszykluskosten von Aluminiumfenstern sind über die gesamte Lebensdauer am geringsten: dies wurde im Positionspapier ALU-FENSTER anhand einer Musterwohnung des großvolumigen kommunalen Wohnbaus mit fünf einflügeligen Fenstern und einer Balkontür aus Aluminium nachgewiesen.

© www.alufenster.at

– N. STRUTZMANN (QUELLE: ALUMINIUM-FENSTER-INSTITUT)

© Copyright - Kommunalnet