BIG/Hektar Nektar

BIG

11.05.2020

Bee Big: Die BIG Schulen schaffen Raum für Bienen

Nachhaltigkeit ist bei der Bundesimmobiliengesellschaft (BIG) wesentlicher Bestandteil der Unternehmensphilosophie und strategisches Kernziel. Neben der Umsetzung eines umfassendes Umwelt- und Klimaschutzpakets für nachhaltiges Bauen und Bewirtschaften, setzt sie auf ökologisches Engagement.

Daher baut die BIG ab sofort auf Bienen und beteiligt sich an der österreichweiten Bienenschutzinitiative “Projekt 2028” von Hektar Nektar. Frei nach dem Motto “Bee BIG” unterstützt der Konzern damit engagierte Imker*innen bei der Steigerung der heimischen Bienenpopulation sowie ausgewählte Wildbienen-Projekte.

Stock für Stock

Die BIG sorgt mit ihrer Unterstützung dafür, dass acht erfahrene Imker*innen mit der passenden Ausrüstung sowie einem Bienenstock samt -volk in den Frühling starten können. Außerdem stellt sie Bodenflächen auf derzeit acht ihrer Liegenschaften für die Unterbringung der Bienenstöcke zur Verfügung. So wird die Bienenpopulation österreichweit Stock für Stock nachhaltig vergrößert.

“Dieses Projekt ist ein Beispiel einer hervorragenden Kooperation, bei der wir nicht nur einen finanziellen Beitrag leisten können: Wir sind der erste und bisher einzige Partner, der Hektar Nektar Liegenschaften für Standplätze für die Bienenvölker zur Verfügung stellt. Wir hoffen, dass viele Unternehmen unserem Beispiel folgen werden” , freut sich Hans-Peter Weiss, CEO der BIG, über diese ökologisch sinnvolle Nutzung der Liegenschaften.

Im bereits beginnenden Frühling, wenn die Insekten aus ihren Waben schlüpfen, werden insgesamt etwa 500.000 BIG-Bienen ausschwirren. “Gerade in Zeiten wie diesen erscheint es uns wichtig, wo es möglich ist, gewohnte Abläufe beizubehalten und ein Stück weit Normalität herzustellen. Schließlich nimmt auch die Natur trotz Corona ihren gewohnten Lauf. Dies unterstützen wir in der BIG nur allzu gerne und freuen uns, dass wir mit unseren Liegenschaften Raum für die Bienen schaffen können und diese fleißigen Tiere sozusagen als neue Mieter begrüßen dürfen”, so Hans-Peter Weiss weiter.

Wertvoller Beitrag

Nach Rindern und Schweinen ist die Honigbiene das wichtigste Nutztier für den Menschen. Indem sie rund 80% aller Pflanzen bestäubt, ist sie für ein Drittel unserer Nahrung direkt verantwortlich. Gleichzeitig sichern die Bienen somit die Artenvielfalt und in weiterer Folge das Gleichgewicht unseres Ökosystems. Durch die Unterstützung der Imker*innen und deren fleißigen Bienchen trägt die BIG zur Sicherung der Bestäubung bei. Damit leistet sie einen wertvollen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz sowie dem Erhalt der Arten- sowie Nahrungsvielfalt und zur regionalen Wertschöpfung.

“Die BIG als Kooperationspartner zu gewinnen, ist für uns natürlich eine besondere Freude. Neben der direkten Unterstützung unserer Projekt 2028-Imkerinnen und Imker sind die Standplätze für Bienenvölker auf BIG-Liegenschaften ein wichtiger Beitrag zum Bienenschutz”, erklärt Martin Poreda, Co-Gründer und CEO von Hektar Nektar.

“Wir erhalten aktuell zahlreiche Anfragen von Schulen, die dieses Projekt gerne umsetzen und Standplätze zur Verfügung stellen möchten. Neben dem ökologischen Aspekt wird mit dem “Projekt 2028″ auch ein maßgeblicher Lerneffekt bei Schüler und Schülerinnen erzielt”, so Edith Klesl-Tauchner (Leiterin Unternehmensbereich Schulen/BIG).

Der Start der Bienen und ihre Entwicklung können auf www.hektarnektar.com oder auf nachhaltigkeit.big.at mitverfolgt werden.

Für weitere Fragen können Sie sich gerne an unsere Nachhaltigkeitsexpertin Fr. Sonja Zumpfe: sonja.zumpfe@big.at wenden.

– M. PUCHNER (QUELLE: BBG)

© Copyright - Kommunalnet