BIG

16.04.2021

“Es lebe der Sport…

…er ist gesund und macht uns hort” – so die bekannte Liedzeile von Rainhard Fendrich. Um die besondere Bedeutung des Sports wissen wir auch bei der BIG und bieten daher gerne unsere Expertise an, wenn es um den Bau von Sportstätten geht. Egal, ob Schulsport, Freizeit- oder Profisport, für Jung oder Alt – mit unserem Know-how gestalten wir den für Sie passenden Bewegungsraum.

Eine sportliche Zusammenarbeit pflegt die BIG beispielsweise seit Jahrzehnten mit der Polizeisportvereinigung Wien, an deren Sport- und Erholungsanlage sie weitgehend beteiligt war. Das jüngste Projekt auf dem Gelände ist eine Sporthalle mit Schwerpunkt auf Kampfsport und Selbstverteidigung. Das hat natürlich auch Auswirkung auf die Gestaltung: Die Fenster im Trainingsbereich sind auf der sonst unüblichen Höhe von zwei Metern positioniert, um Verletzungen zu vermeiden. Die Halle selbst ist mit Judomatten ausgelegt und die Innenwände wurden aus einem stoßresistenten Aufbau gefertigt, auf den eine weiche Textiloberfläche appliziert ist. Auch die Nachhaltigkeit kommt nicht zu kurz: Die Sporthalle ist als Mischung aus Mauerwerks- und Massivholzbau umgesetzt.

“Durch den Bau der Kampfsporthalle haben wir zwei unserer wichtigsten strategischen Ziele, nämlich die Unterstützung der körperlichen Fitness und Einsatzfähigkeit der Exekutive sowie die Förderung des Jugendsports, verfolgt. Darüber hinaus haben wir gerade jetzt in Zeiten der Pandemie erkennen dürfen, wie wichtig diese zusätzliche Sportanlage für die Ausübung des Kampfsportes ist. Durch den neu geschaffenen Trainingsraum können wir eine sichere Umgebung anbieten, um mit der gesundheitlich gebotenen Distanz der Sportler zueinander den Trainingsbedarf zu erfüllen”, so Klaus Schachner, Sportleiter bei der PSV.

Bei Interesse an einer nicht-schulischen Sportstätte kontaktieren Sie bitte Frau Alexandra Hönigsperger.

PSV Judohalle / Wien:

(© Bernhard Schramm)

In der Steiermark errichtete die BIG mit der sogenannten “Blue Box” eine Dreifachsporthalle, die alle Auflagen für internationale Wettbewerbe erfüllt. Die Halle kann entweder im Gesamten genutzt oder mittels Trennelementen in drei eigenständige Segmente unterteilt werden. Um den Anforderungen von Wettkämpfen zu entsprechen, wurde die Halle mit einer lichten Raumhöhe von neun Metern errichtet. Die Tribüne ist flexibel gestaltbar und bietet bei maximaler Fläche für über 560 Zuschauer*innen Platz. Natürlich stehen den Sportler*innen auch Umkleiden und Sanitärräume zur Verfügung. Der blaue Eyecatcher steht auf dem Areal der Schule HIB Graz-Liebenau, wird aber auch von Stadt und Land genutzt.

Bei Interesse an einer Schulsportstätte wenden Sie sich bitte an Frau Edith Klesl-Tauchner.

“Blue Box” / Graz:

(© Robert Frankl)

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann kontaktieren Sie uns und profitieren von unserer Expertise im Sportstättenbau!

I.WEIPPL (Quelle: BIG, entgeltliche Einschaltung)

© Copyright - Kommunalnet