Österreich Werbung/Nina Baumgartner

BMLRT

Finanzen

27.05.2021

Ausfallbonus für Privatzimmervermietung

Viele Monate lang fehlte zahlreichen Vermieterinnen und Vermietern von privaten Ferienunterkünften die Geschäfts- und damit auch die Lebensgrundlage. Das Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus (BMLRT) hat sich erfolgreich dafür eingesetzt, dass der Ausfallsbonus für Zimmervermietung im Tourismus wie auch in der Land- und Forstwirtschaft erweitert wird.

Wer ist anspruchsberechtigt?

  • Vermieterinnen und Vermieter von Privatzimmern und Ferienwohnungen, die im eigenen Haushalt höchstens zehn Betten vermieten.
  • Gewerbliche touristische Vermieterinnen und Vermieter von Gästezimmern und/oder Ferienwohnungen, die aus dieser Tätigkeit Einkünfte gemäß § 28 EStG beziehen und dafür Tourismusabgaben (Orts- bzw. Nächtigungsabgaben) abführen.
  • Sonstige in der touristischen Vermietung von Gästezimmern und/oder Ferienwohnungen tätige natürliche Personen, die aus dieser Tätigkeit Einkünfte gemäß § 28 EStG beziehen und dafür Tourismusabgaben (Orts- bzw. Nächtigungsabgaben) abführen.
  • Wein-, Mostbuschenschank und Almausschank
  • Urlaub am Bauernhof-Betriebe

Der Zuschuss beträgt 15 Prozent, für die Monate März und April wird er auf 30 Prozent verdoppelt. Damit unterstützt das BMLRT Privatzimmervermieterinnen und -vermieter im Tourismus und erweitert auf jene touristischen Vermieterinnen und Vermieter, die bislang ausgeschlossen waren. Neben dem Ausfallsbonus von 15 Prozent erhalten sie einen weiteren Zuschuss von 10 Prozent als Zusatzbonus.

Weitere Information: www.sichere-gastfreundschaft.at

Die Antragstellung erfolgt über die Agrarmarkt Austria (AMA).

– V.BÖSEL (Quelle: BMLRT, Entgeltliche Einschaltung)

 

MEHR ZUM THEMA

Auf geht’s – zum Comeback des heimischen Tourismus

Ausfallsbonus – erweiterte Hilfe für März und April

So lebt es sich in Österreichs Gemeinden

© Copyright - Kommunalnet