Kommunalvertrieb Pirker

02.09.2021

Grüne Energie ohne Kapital! – informieren Sie sich am Gemeindetag

Keine Frage: Eine sichere und nachhaltige Versorgung mit Strom wird ohne kommunale Energiesysteme nur schwer möglich sein. Aber wie sollen Gemeinden und Städte das finanzieren? Und ist die Errichtung tatsächlich auch ohne Eigenkapital möglich?

Kommunalvertrieb Pirker hat zwei erfreuliche Antworten. Erstens stehen seitens der Regierung Fördermittel für grüne Energiesysteme zur Verfügung. Wir wissen, unter welchen Bedingungen Sie diese maximal ausschöpfen können! Zweitens bieten wir für unsere grünen Energiesysteme maßgeschneiderte Betreibermodelle. Das bedeutet: Ja, eine Errichtung ist auch ohne Eigenkapital möglich. Mehr noch: Grüne Energie kann Ihr kommunales Budget sogar entlasten!

Maßgeschneiderte Betreibermodelle für Ihre grüne Energie

So geht Sonnenenergie ohne Budgetbelastung!

Ein komplettes Energieversorgungs-System für Ihre Gemeinde oder Stadt, ohne eigenes Kapital einzusetzen? Das ist möglich! Kommunalvertrieb Pirker bietet zwei Betreibermodelle, mit denen Sie genau das schaffen.

Betreibermodell 1: Gemeindeflächen vermieten und grünen Strom günstig beziehen

Grüne Energie günstig beziehen, ohne auch nur einen Cent in die Hand zunehmen. Es funktioniert. Sie vermieten einfach Flächen in Ihrer Stadt oder Gemeinde, die zur Errichtung der technischen Anlagen nötig sind. Das komplette Energiesystem wird von einem externen Partner installiert, betrieben und bleibt in dessen Eigentum. Ihre Stadt oder Gemeinde erhält eine Miete und bezieht günstigen grünen Strom. Daher weist Ihr Budget noch dazu ein sichtbares Plus aus.

Betreibermodell 2: Energiesystem nutzen und später erwerben

Ebenfalls ohne Eigenkapital funktioniert das zweite Betreibermodell. Hier errichtet und betreibt ein externer Partner die Anlage. Ihre Stadt oder Gemeinde tritt als Nutzer von   günstigerem und erneuerbarem Strom auf. Entscheiden Sie sich im Laufe der Jahre für den Ankauf der Anlage, dann ist das möglich. Die Infrastruktur geht dann in Ihren Besitz über und wird auch Wunsch von Ihren Fachleuten betrieben.

Sollten Sie übrigens bereit sein, eigenes Kapital einzusetzen, dann stehen wir selbstverständlich ebenfalls als Partner zu Verfügung. Wir konzipieren und entwickeln  gemeinsam mit Ihren lokalen Fachbetrieben das komplette grüne Energiesystem und Sie betreiben es vom Start weg mit Ihrem Personal.

Rufen Sie uns an! Wir haben das Betreibermodell, mit dem es auch Ihrer Gemeinde oder Stadt möglich ist, Sonnenenergie ohne Eigenkapital zu nutzen und Projekte mit regionalen Partnern zu entwickeln:

Kontakt


Oliver Dvoracek

o.dvoracek@kommunalnet.at

+43 (0) 1 890 21 30-16

“Oder besuchen Sie uns auf der Kommunalmesse / am Gemeindetag in Tulln – Halle 3 Stand 3A31.

Ich freue mich auf ein Kennenlernen bei einem Glas Schilcher !”

– Hannes Pirker

– I.WEIPPL (Quelle: KV Pirker, Entgeltliche Einschaltung)

 

MEHR ZUM THEMA

Vorsicht ist besser als Nachsicht: Stadt erarbeitet Blackout-Konzept

Blackout Leitfaden für Gemeinden: Was tun vor dem Notfall?

Blackout-Vorsorge: Der Teufel steckt im Detail

© Copyright - Kommunalnet