Philipp Monihart

bauen-und-wohnen-noe

Förderungen

Niederösterreich

07.09.2021

Die Eigenheimsanierung in Niederösterreich

Mit den neu ergänzten Förderungsrichtlinien für die Eigenheimsanierung ist die Förderung noch vielfältiger und individueller. Es ist nun erstmals möglich, einen Direktzuschuss des Landes Niederösterreich mit bis zu 12.000 Euro zu beantragen.

Wohnbauförderung EIGENHEIMSANIERUNG

Irgendwann bedarf es einer Sanierung, damit das Haus wieder aktuellen Standards entspricht und wertvolle Energie nicht verloren geht. Die Zuschusshöhe ergibt sich aus den förderbaren Sanierungskosten. Der Zuschuss muss nicht zurückbezahlt werden. Somit hilft die Eigenheimsanierung nicht nur langfristig, die monatlichen Energiekosten zu senken, sondern unterstützt auch bei der Finanzierung bzw. Rückzahlung eines Darlehens.

Bei der Eigenheimsanierung werden zwei Sanierungsvarianten angeboten – Sanierung mit bzw. ohne Energieausweis. Bei der Sanierung mit Energieausweis wird primär mit einem 10%igen Direktzuschuss unterstützt. Bei der Sanierung ohne Energieausweis kann zwischen Direktzuschuss oder Zuschuss zu einem Darlehen gewählt werden.

Sanierung mit Energieausweis

Die Sanierung mit Energieausweis soll bei Wärmeschutz-und Energieeffizienzmaßnahmen, die zu einem entsprechenden verbesserten Heizwärmebedarf führen, das Förderausmaß optimieren. Das Land Niederösterreich unterstützt bei dieser Variante mit einem 10%igen Direktzuschuss und zusätzlich wahlweise einem 2%igen jährlichen Zuschuss zur Unterstützung der Rückzahlung eines Darlehens über die Dauer von 10 Jahren.

Sanierung ohne Energieausweis

Die Sanierung ohne Energieausweis wird für Einzelmaßnahmen wie Wärmeschutz­maßnahmen an der Gebäudehülle, Dachsanierungen oder Heizungsein- oder -umbau beantragt. Das Land Niederösterreich unterstützt wahlweise; es gibt 2 Varianten.

Fördervariante 1: 3%iger jährlicher Zuschuss der förderbaren Sanierungskosten zur Unterstützung der Rückzahlung eines Darlehens über die Dauer von 10 Jahren, also insgesamt 30 % Gesamtförderung, ODER

Fördervariante 2: 10%iger einmaliger Zuschuss der förderbaren Sanierungskosten.

Informieren Sie sich rechtzeitig, vor Sanierungsbeginn, über die verschiedenen Fördermöglichkeiten bei der Wohnbau-Hotline 02742 / 22133 oder unter www.noe-wohnbau.at/eigenheimsanierung

Informieren Sie Ihre Mitbürgerinnen und Mitbürger einfach und direkt. Wir haben für Sie einen Musterartikel mit allen wichtigen Details und Inhalten zusammengestellt. Diesen können Sie honorarfrei für Ihr Medium (z. B. Gemeindezeitung) verwenden. Einfach herunterladen und einfügen!)

MEHR ZUM THEMA

Das Land NÖ hilft bei den Wohnkosten im geförderten Wohnbau

Mit der NÖ Wohnbauförderung zum persönlichen Wohntraum!

Die blau-gelbe Wohnbaustrategie

© Copyright - Kommunalnet