09.08.2022

Klimafitte Parkplätze

Wer kennt das nicht: Einkaufen im Sommer und das geparkte Auto steht auf einem asphaltierten, unbeschatteten Parkplatz. Nach dem Einkauf wird das Einsteigen in den überhitzten fahrbaren Untersatz zur Qual! Das ist aber nicht das einzige Problem versiegelter Parkplätze.

Starkregenereignisse nehmen nach den Prognosen von Klimaforschern zu und werden intensiver. Das bedeutet, dass die dadurch in kurzer Zeit anfallenden großen Wassermengen nicht schnell genug abgeleitet werden können und das Kanalsystem überlasten. Das passiert häufiger wenn Bodenoberflächen versiegelt sind und kein Wasser aufnehmen können.

Gelungene Beispiele für versickerungsoffene Parkplätze

Das muss aber nicht sein. Es gibt bereits viele gut gelungene Beispiele für versickerungsoffene, also nicht versiegelte Parkplätze, die zusätzlich von Bäumen beschattet werden und dadurch im Sommer nicht so stark erhitzen. Sie können Wasser aufnehmen und entlasten so auch das Kanalnetz.

Dieses gespeicherte Niederschlagswasser steht den Pflanzen in der unmittelbaren Umgebung zur Verfügung, wird durch die Blattoberfläche wieder verdunstet und trägt so zur natürlichen Kühlung in heißen Sommermonaten bei. Bäume und Sträucher neben Parkplätzen sind ein wichtiges Element zur Kühlung und sorgen dafür, dass der Aufenthalt auf solchen Flächen im Sommer angenehmer wird. Abgesehen davon leisten derart gestaltete Parkplätze auch einen Beitrag zur Artenvielfalt, denn in Grünanlagen können sich Tiere wie Vögel oder Insekten aufhalten.

Parkplätze, die nicht ganzjährig genutzt werden, oder nur eine geringe Frequenz haben, können mit Gräser-Kräutermischungen (Schotterrasen) begrünt werden. Dies sorgt für zusätzliche Verdunstung und Kühlung.

Infoblatt downloaden und loslegen

In unserem neuen Infoblatt „Klimafitte Parkplätze“ haben wir einige Umsetzungsvorschläge für solche Flächen zusammengestellt. Sie können dieses Infoblatt gratis von unserer Homepage

https://www.naturimgarten.at/infoblatt-klimafitter-parkplatz

herunterladen.

– I.WEIPPL (Quelle: Natur im Garten, entgeltliche Einschaltung des Landes Niederösterreich)

 

MEHR ZUM THEMA

Lassen Sie es sickern! Pflanzgruben und Baumscheiben zur Regenwasserableitung

“Clevere” Straße in Strengberg schützt vor Überflutung und Hitze

Lanzenkirchen: Klimafitte Hauptplatzgestaltung mit dem „Schwammstadt“-System

© Copyright - Kommunalnet