Philipp Monihart

Musterartikel - NÖ Wohnbau

13.12.2022

Musterartikel: „Sicheres Wohnen“ startet wieder

Mit der Förderaktion „Sicheres Wohnen“ startet wieder eine Maßnahme, die für die Sicherheit und die damit verbundene Lebensqualität der Menschen in Niederösterreich und ihren eigenen vier Wänden steht, damit das eigene Zuhause der sicherer Rückzugsort für die Bevölkerung bleibt. Dafür stellt das Land Niederösterreich rund fünf Millionen Euro zur Verfügung, wenn das Heim sicherheitstechnische Schwachstellen hat. Das Ziel ist, Einbrüche vorzubeugen und die Wohnung oder das Haus durch Sicherheitstüren und Alarmanlagen noch sicherer zu machen. Sicherheitsmaßnahmen werden mit bis zu 2.000 Euro für die Jahre 2022 und 2023 gefördert.

50 Prozent der Fälle bleiben beim Einbruchsversuch

Die Landespolizeidirektion weist auf die wesentliche Bedeutung der Aktion hin: Trotz vieler Einbrüche in den Wohnraum, ist es in den letzten Jahren bei knapp unter 50 Prozent der Fälle nur beim Versuch geblieben. 2021 – auch bedingt durch Corona und den damit verbundenen Einschränkungen – ist mit 848 Delikten im Wohnraumbereich der absolut niedrigste Wert erreicht worden. Aktuell ist der Trend wieder leicht steigend. Daher ist es wesentlich, vorbeugend tätig zu sein.

„Sicheres Wohnen“: Was gefördert wird

Es werden Sicherheitsmaßnahmen mit einem einmaligen nicht rückzahlbaren Zuschuss für Sicherheitseingangstüren (ab Widerstandsklasse 3) und Alarmanlagen gefördert. Dafür gibt es eine Förderung in Höhe von 30 Prozent der anerkannten Investitionskosten bis zu max. 1.000 Euro. Dabei wird der mechanische Sicherheitsschutz mit dem Einbau von speziell klassifizierten und genormten Sicherheitstüren bei Wohnungen in Mehrfamilienhäusern, Einfamilienhäusern und Reihenhäuern bis zu 1.000 Euro finanziell unterstützt. Ebenfalls werden 30 Prozent der Kosten gefördert, bis zu 1.000 Euro, beim elektronischen Sicherheitsschutz mit dem Einbau einer Alarmanlage bei Einfamilien-, Mehrfamilien- oder Reihenhäuser oder bei einer Wohnung. In Summe können sich Familien bis zu 2.000 Euro für die Sicherheit in ihrem zu Hause sichern. Die Förderung gilt rückwirkend per 1. 1.2022 und endet am 31.12. 2023.

Mehr Informationen unter www.noe-wohnbau.at/sicheres-wohnen und bei der
NÖ Wohnbau-Hotline: 02742/22133, Mo – Do: 8 – 16 Uhr, Fr: 8 – 14 Uhr.

– C.TAUCHER (Quelle: NÖ Wohnbau, Entgeltliche Einschaltung)

 

© Copyright - Kommunalnet