Wöhrer Architektur

BIG

09.06.2023

Neues Schulgebäude in Alland

Wettbewerb zur Planerfindung unter Federführung der BIG

In der Gemeinde Alland (Niederösterreich) wird ein neues Schulgebäude errichtet und die Bundesimmobiliengesellschaft hat den Planerfindungswettbewerb dafür erfolgreich umgesetzt. Das Architekturteam von Wöhrer Architektur ZT GmbH in Maria Enzersdorf setzte sich mit dem nachhaltigem Ziegel- und Holzbau durch.

Ursprünglich sollte die in die Jahre gekommene Mittelschule saniert werden aber schnell wurde klar, dass eine Sanierung nicht wirtschaftlich wäre. Die Gemeinde hat sich deshalb entschlossen einen Neubau am selben Standort zu errichten, der den Kindern aus Alland und Umgebung einen modernen Unterricht in optimaler Lernatmosphäre ermöglicht. Für das Schulprojekt schließen sich die drei Schulgemeinden Alland, Heiligenkreuz und Klausen-Leopoldsdorf zusammen.

BIG erstellt ein pädagogisches Konzept und abgestimmtes Raum- und Funktionsprogramm

Doch bevor die Bagger anrollen, wurde die Bundesimmobiliengesellschaft mit der Umsetzung des Wettbewerbs zur Planerfindung beauftragt. Neben der Vorbereitung, Auslobung und Abwicklung des Planerfindungsverfahrens wurde mit der Direktion der bestehenden Mittelschule ein pädagogisches Konzept entwickelt. Dieses dient als Basis für den Wettbewerb und sieht beispielsweise Freiluftklassen, offene Lernlandschaften für die Schülerinnen und Schüler und ein auf den Standort abgestimmtes individuelles Raum- und Funktionsprogramm vor.

Ein Schulgebäude aus Ziegel und Holz

Insgesamt 57 Architekturbüros haben ihren Entwurf für den EU-weiten offenen einstufigen Wettbewerb eingereicht. Einstimmig ausgewählt wurde nun, das Projekt von Wöhrer Architektur ZT GmbH in Maria Enzersdorf. Geplanter Baubeginn ist im 4. Quartal 2024.

Die Mittelschule Alland wird nach der Fertigstellung eine Schule mit Nachmittagsbetreuung sein. Die Turnhalle wird vergrößert und steht nach dem Unterricht auch externen Sportvereinen zur Verfügung. Die Bibliothek als öffentlicher Raum für die Gemeinde ist durch einen separaten Eingang erreichbar. Die Schulküche, der Speiseraum, der Mehrzweckraum und der Pausenhof können für Veranstaltungen optimal genutzt werden. Das neue Schulgebäude aus Ziegelmassivbauweise mit einer Holzfassade wird ein neuer Raum für die Schüler*innen und Lehrkräfte sein und auch ein Bildungs- Sport- und Kulturraum für die drei Gemeinden aus Niederösterreich.

6 gute Gründe, ein Bauprojekt mit der BIG umzusetzen

  1. Alles aus einer Hand: Als Kunde profitieren Sie von unseren umfassenden Services.
  2. Österreichweit: Wir sind österreichweit direkt vor Ort
  3. Verantwortung: Qualität, Verantwortungsbewusstsein und Nachhaltigkeit bestimmen unser Handeln
  4. Compliance-Anforderungen: Mit der BIG ist die Einhaltung der gesetzlichen Grundlagen und Normen sichergestellt.
  5. Energie-Beratung: Energiemanagement ist Zukunftsthema und Erfolgsfaktor.
  6. Wohlbefinden: Ziel all unserer Services ist Ihr uneingeschränktes Wohlbefinden.

– I.WEIPPL (Quelle: BIG, Entgeltliche Einschaltung)

 

MEHR ZUM THEMA

Unabhängig von fossilen Energieträgern: BIG Schulbau

Der Raum als dritter Pädagoge – Wichtigkeit von Schulbauten

Die BIG – ein erfahrener Partner für Ihre Immobilie in ganz Österreich

© Copyright - Kommunalnet