21:41 Uhr  //  KW 15  //  Donnerstag, 09. April 2020  //  29 Kollegen online

Aktuelle News

Aufgrund der Coronavirus-Krise fehlt es in Österreich an Arbeitskräften entlang der Lebensmittelkette. Um die langfristige Versorgung der Bevölkerung mit Lebensmitteln sicherzustellen, werden in Zukunft einige tausend Arbeitskräfte benötigt. Die Plattform "Die Lebensmittelhelfer.at" bringt Arbeitskräfte und landwirtschaftliche Betriebe zusammen.

Das Ladestellenverzeichnis des Bundesministeriums für Nachhaltigkeit und Tourismus ist online. Auf www.ladestellen.at müssen alle öffentlich zugänglichen E-Ladestellen in Österreich eingemeldet werden.

Heißer Glühwein, der Duft von süßem Punsch, kandierten Früchten und gebrannten Mandeln: So verführerisch die kulinarischen Angebote der Advent- und Christkindlmärkte sind, oft bleibt ein unangenehmer Nachgeschmack. Styroporbecher, Plastiklöffel und Kunststoffverpackungen verursachen immense Abfallmengen. Es geht aber auch anders.

Klimawandelbedingte Wetterextreme setzen der Forstwirtschaft zu: Wenig Niederschlag, lange Hitzeperioden und Stürme haben in der Vegetationsperiode 2018/19 Spuren in Österreichs Wäldern hinterlassen und einen starken Schädlingsbefall begünstigt.

Von E-Auto-Förderungen, über Energiesparen bis zum richtigen Heizen – auf der neuen Plattform tipps.klimaaktiv.at gibt es immer aktuelle Informationen, Tipps und Tricks für einen klimafreundlichen Lebensstil.

Effizienter und umweltfreundlicher Verkehr dank umfangreichem Förderpaket für Gemeinden

Bis zu 7.000 Tonnen Kunststofftragetaschen fallen österreichweit pro Jahr an. Mit dem Plastiksackerlverbot ab 2020 reiht sich Österreich unter die Vorreiter bei der Plastikvermeidung.

Ambitionierte Projekte und Ideen zur Vermeidung von Lebensmittelabfällen sind gefragt

© Peter Provaznik

Ganz Österreich radelt heuer für mehr Gesundheit, saubere Umwelt und viele Gewinnchancen! Jetzt kostenlos unter www.radelt.at online anmelden und als Gemeinde mitradeln.

© DAM 2018/Irina Vukovic, Lina Gallob, Marco Wadl, Valentina Wedl

Kinder und Jugendliche zwischen sechs und 18 Jahren aus allen Ländern des Donauraums können am Kreativwettbewerb Danube Art Master teilnehmen.

LOGIN / NEUANMELDUNG >

 

Benutzername:

Passwort:

 

Neuanmeldung als:

Einzelperson

Gemeinde/Verband