Bildungsinvestitionsgesetz: Förderung für nachhaltigen Ausbau der Tagesbetreuung

Bildungsminister Heinz Faßmann will den Ausbau der ganztägigen Schulformen auf neue Beine stellen und mit der Novelle des Bildungsinvestitionsgesetzes rechtzeitig die bald auslaufende 15a-Vereinbarung ersetzen. Insgesamt sollen von 2020 bis 2022 rund 203 Mio. Euro fließen, statt für derzeit 33 soll es dann für 40 Prozent der Pflichtschüler Angebote geben. Für die Gemeinden soll es weiterhin Unterstützung bei den Personalkosten geben. Gemeindebund-Chef Alfred Riedl begrüßt die Eckpunkte der Novelle.

Intensiver Austausch mit Bildungsministerin Iris Rauskala

Gemeindebund-Präsident Alfred Riedl traf kürzlich Übergangs-Ministerin Iris Rauskala zum offenen gemeinsamen Austausch über Zuständigkeiten im Bildungsbereich, Schulärzte, Qualitätsstandards, Finanzierungsfragen, Kinderbetreuung und Schulärzte.