Pfaffing, der Ort der Kleriker

Der Name der Gemeinde Pfaffing lässt sofort an die veraltete Bezeichnung für Geistliche denken. Doch welche einschneidenden Erlebnisse spielten sich in Pfaffing in Verbindung mit den Klerikern ab? Und wie passt ein ominöses Würfelspiel in die Chronik des Ortes?

Goldwörth im Goldrausch?

Goldwörth – ein Name, bei dem man sofort an abenteuerlustige Goldsucher und Schatzkammern denken muss. Aber schwingt sich über die Brücken des Pesenbachs tatsächlich Harrison Ford auf der Jagd nach unendlichen Reichtümern?

Knallpinkes Pinkafeld?

Vor allem rosarot, nein, pink wie ein Zuckerl ist das Schlaraffenland. Bei “pink” denkt man sofort an Zuckerguss oder Marzipan-Schweinderln zu Silvester. Aber findet man sich im burgenländischen Pinkafeld wirklich im süßesten aller Träume wieder?

Perg: Von den Fabelwesen im Machland

Einst lebte in Narnia in einer Burg auf einem Berg über Perg der Herr der Berge. Oder war es doch im Naarntal, wo die Herren von Perge vor langer Zeit in einer Burg auf einem Berg über der heutigen Stadt Perg hausten? Und steckt hinter diesem Zungenbrecher auch nur ein Fünkchen Wahrheit?

Teesdorf: Eine heiße Tasse Geschichte

Um fünf Uhr nachmittags ist bei den Engländern was? Richtig, Tea Time! Aber was hat das heiße Aufgussgetränk mit der niederösterreichischen Gemeinde Teesdorf zu tun? Abwarten, Tee trinken und reinlesen.

Traboch: Wolle im Gebüsch

In Traboch lebt es sich gut: es gibt viele Arbeitsplätze, ein breites Freizeitangebot und einmal im Jahr sammelt sich dort flauschiges Getier. Hinter dem Ortsschild finden sich Wurzeln über bayrische Landesherren und Alpenslawen bis hin zu den alten Römern.

Schwertberg: Hinter dem Ortstaferl

Schwingende Schwerter in Schwertberg? In der Marktgemeinde findet man ein Schloss, eine Kunstgalerie in einer Burg und ganz viel Zusammenhalt. Ob sich der Ortsname wirklich von der symbolträchtigen Stichwaffe ableitet, ist unsicher.