Lehrgang Migrant*innen für Gesundheit

Die Volkshilfe Wien bietet einen Lehrgang zur Ausbildung von Gesundheitslots*innen für Personen mit Migrationshintergrund an. Besonders willkommen sind Teilnehmende aus der Volksgruppe der Roma.

Die Eckdaten:

  • Im Lehrgang werden Frauen und Männer mit Migrationshintergrund zu freiwilligen Gesundheitslots*innen ausgebildet.
  • Gesundheitslots*innen informieren andere Migrant*innen zum Gesundheitssystem, zu verschiedenen Gesundheitsthemen und, aus aktuellem Anlass, über Corona-Maßnahmen, sowie Test- und Impfangebote.
  • Als Wertschätzung für die Organisation und Durchführung von Informationsveranstaltungen erhalten die Gesundheitslots*innen Aufwandsentschädigungen.
Interessierte können ihren Lebenslauf mit ein paar Zeilen zur Motivation an MfG@volkshilfe-wien.at senden. Da die Bewerbungsfrist jedoch offiziell vorbei und der Lehrgangsstart nicht mehr weit ist, wird um möglichst zeitnahe Zusendungen gebeten.

Wann findet der Lehrgang statt?

  • Oktober bis Dezember 2021
  • voraussichtlich Dienstag und Mittwoch abends von 16:30 – 20:00 Uhr
  • vereinzelt an Freitags-Terminen von 14:00 – 20:00

Zielgrupppe:

Menschen, die…
  • Interesse an Gesundheits-Themen mitbringen,
  • über einen regulären Aufenthalts-Titel verfügen,
  • über gute Deutsch-Kenntnisse verfügen (mindestens B1+ Niveau), mehrsprachig aufgewachsen sind, oder deren Erstsprache nicht Deutsch ist,
  • in ihren Einstellungen mit den Werte-Haltungen der Volkshilfe Wien übereinstimmen,
  • über ein breites soziales Netzwerk in migrantischen Communities verfügen und
  • Freude am Umgang mit Menschen haben (unabhängig von Geschlecht und Herkunft)
Weiter Informationen finden Sie in diesem Folder zum Download: MfG Akquisefolder_Lehrgang_2021