Nationales Ressourcenforum

Startdatum:

Enddatum:

Uhrzeit: 13:00-20:00

Ort: Online

Als reines Online-Event findet am 4. und 5. März 2021 das vierte Nationale Ressourcenforum statt. „Neustart in eine ressourcenschonende Zukunft oder zurück in die Vergangenheit?“ – So lautet das Thema rund um die Frage, wie es nach der Krise weitergehen soll. Unter den zahlreichen prominenten Referenten sind unter anderem Gemeindebund-Generalsekretär Dr. Walter Leiss, Umweltministerin Leonore Gewessler und Salzburgs Landeshauptmann Wilfried Haslauer. Die Teilnahme ist kostenlos.  

Herausfordernde Zeiten stehen bevor

Das letzte Jahr war für viele eine große Herausforderung. Auch die Gemeinden mussten mit wirtschaftlichen Einbußen durch die Corona-Krise kämpfen. Dabei darf nicht vergessen werden, dass sich mit der Klima- und Ressourcenkrise eine zweite große Herausforderung in Österreich und global stellt. Im Nationalen Ressourcenforum 2021 stellt man die Frage, wie ein Neustart der österreichischen Wirtschaft und des gesellschaftlichen Lebens nach der Pandemie aussehen soll? Dies diskutieren Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik und hinterfragen dabei, welche Rolle Ressourceneffizienz, Kreislaufwirtschaft, Regionalität und Reindustrialisierung für die Bewältigung der Krise bedeuten.

Kreislaufwirtschaft und Regionalität als Chance

Die Online-Veranstaltung bietet an zwei Tagen viele verschiedene Programmpunkte. In einem Forum am 4. März geht es etwa um die Rolle der Gemeinden und Regionen in Bioökonomie und effizienter Kreislaufwirtschaft. Im Zukunftsdialog am Abend des 4. März diskutiert unter anderen der Kuchler Bürgermeister Thomas Freylinger mit Umweltministerin Leonore Gewessler. Moderiert wird die Diskussion von Salzburger Nachrichten-Chefredakteur Manfred Perterer.

Teilnahme für alle kostenlos

Das „Vierte Nationale Ressourcenforum“ richtet sich an Vertreter:innen aus Wirtschaft, Bildung und Wissenschaft, öffentlicher Verwaltung und Politik sowie an die interessierte Öffentlichkeit. Die Teilnahme an dem Online-Event ist kostenlos.

Anmeldung

Zur Anmeldung kommen Sie unter www.ressourcenforum.at. Die Veranstaltung wird als reine Online-Veranstaltung abgehalten. Nach der Online-Registrierung erhalten Sie die Zugangsdaten. Rückfragen und Anmeldung an: info@ressourcenforum.at Das Detailprogramm finden Sie hier zum Download.