02:43 Uhr  //  KW 27  //  Sonntag, 05. Juli 2020  //  4 Kollegen online

Umwelt

Aktuelle News

Kunststoffmüll so gut wie möglich zu reduzieren ist das große Ziel: Doch in vielen Gemeinden hat man weiterhin mit falscher Mülltrennung zu kämpfen. Im niederösterreichischen Sieghartskirchen will man diesem Problem mit dem Pilotprojekt "Smart Waste" entgegenwirken. Dabei kommen unter anderem intelligente Mülltonnen zum Einsatz.

Im Rahmen der Comeback-Maßnahmen für Österreich wird die Bundesregierung auch in den Ausbau des öffentlichen Verkehrs, den Ausbau und die Sanierung von Bahnhöfen sowie in die Gewässerökologie in den ländlichen Regionen investieren. 300 Millionen Euro soll es für den Ausbau des öffentlichen Verkehrs in Österreich geben. Weitere 250 Millionen sollen in den Ausbau und die Sanierung von Bahnhöfen gehen. 200 Millionen Euro sollen in den kommenden Jahren in die österreichische Gewässerökologie fließen. Die Bundesregierung erhofft sich mit den Paketen einen weiteren Wirtschaftsimpuls für die ländlichen Regionen. Die ersten Förderungen sollen noch heuer bereit gestellt werden.

Globus gebahlten von Händen

Der Klimawandel betrifft früher oder später auch die österreichischen Gemeinden - für sie gibt es jetzt einen Leitfaden rund um Klimawandelanpassung. In einem Webinar besteht außerdem die Möglichkeit, von innovativen Vorzeigeprojekten zu lernen und sich auzutauschen.

Globus gebahlten von Händen

Jede Person kann mit einfachen Tipps und Tricks etwas für das Klima tun und Gemeinden können diese Botschaften vermitteln: Klimabündnis Österreich stellt auf seiner Webseite zwölf Klimatipps als Inserate für die Gemeindezeitung zum Download zur Verfügung.

Artensterben und Klimawandel schreiten unentwegt voran, wenn sich nicht die Art zu wirtschaften verändert. Die EU hat nun einen entscheidenen Schritt gesetzt, um Europa von einer linearen Wegwerfwirtschaft hin zu einer Kreislaufwirtschaft zu transformieren. Der EU-Aktionsplan für Kreislaufwirtschaft zieht auch die Gemeinden zur Verantwortung.

Umweltschutz dient nicht nur dem Klima: Durch gezielte Maßnahmen und Strategien im Umweltschutz kann man Geld sparen, Risiken senken und die Lebensqualität der Bevölkerung nachhaltig steigern. Im Lehrgang "Management & Umwelt" lernt man, wie das geht. Mithilfe einer Umfrage können Städte und Gemeinden noch dazu die Inhalte des Lehrgangs mitgestalten.

Die Sieger des Naturschutzpreises "Die Brennnessel" sind gekürt: Mit einem Preisgeld von 230.000 Euro wurden insgesamt 24 Projekte ausgezeichnet, die einen Beitrag zur Biodiversität leisten. Gemeindebund-Präsident Alfred Riedl betonte dabei die Vorbildrolle der österreichischen Gemeinden.

Die neue EU-Richtlinie zu Einwegplastik bringt viele Neuerungen: Unter anderem sollen Anbieter von Einwegplastik möglicherweise künftig die Reinigung von öffentlichen Flächen finanzieren. Derzeit sammelt eine Umfrage die wichtigsten Daten über Müllentsorgung in den Gemeinden.

Die Mission Innovation Austria Week steht heuer wieder ganz im Stern des nachhaltigen Wandels des Energiesystems. In Innsbruck und Hall in Tirol werden sich von 20. bis zum 24. April 2020 Gestalter und Innovationskräfte des Energiesektors austauschen. Für Bürgermeister gibt es ein spezielles, gemeinderelevantes Veranstaltungsprogramm.

Wir leben in einer Wohlstandsgesellschaft, in der tagtäglich tonnenweise unversehrtes Gemüse, Brot, Fleisch, Milchprodukte und vieles andere im Müll landet. Mit innovativen Ideen versuchen einzelne Projekte, die Lebensmittelverschwendung einzudämmen. Dafür werden sie mit dem Viktualia-Award ausgezeichnet.

LOGIN / NEUANMELDUNG >

 

Benutzername:

Passwort:

 

Neuanmeldung als:

Einzelperson

Gemeinde/Verband