13:55 Uhr  //  KW 51  //  Mittwoch, 19. Dezember 2018  //  764 Kollegen online

© GHS

© GHS

© GHS

© GHS

VIDEO

DOWNLOADS

Mehr zum Thema

Drucken   EMail

Flüchtlingshilfe GHS

Flüchtlingsunterkunft ab EUR 470,- pro Schlafplatz

Sofort lieferbar und bezugsfertig in 3 Wochen

Gerade rechtzeitig vor den kalten Wintermonaten errichtete das Rote Kreuz in Bad Leonfelden (OÖ) feste, warme und vor allem familientaugliche Flüchtlingsunterkünfte auf höchstem Wohnniveau. Damit reagiert das Rote Kreuz auf den immer größer werdenden Druck menschenwürdige und mobile Unterkünfte für Flüchtlinge zur Verfügung zu stellen.

Diese ersten drei Häuser wurden bereits im Oktober errichtet und bieten Platz für jeweils 16 Personen. Jedes der drei Objekte hat eine Grundfläche von rd.160m2 und besteht aus vier 20m2 großen Schlafzimmern für jeweils 4-5 Personen, eine Küche, einen Aufenthaltsraum sowie zwei Bäder und WC. Somit können in Bad Leonfelden insgesamt 48 Menschen in warmen Unterkünften untergebracht werden.

Die Unterstützung von Flüchtlingen liegt dem Roten Kreuz besonders am Herzen. Mit den GHS temporary homes erfüllen wir unsere hohen Ansprüche an menschenwürdige Notunterkünfte und schaffen so Wärme und Geborgenheit.“, so Direktor Mag. Märzinger vom Roten Kreuzund ergänzt weiters: „Die Dankbarkeit der Flüchtlinge bestätigt dabei unser Handeln!

Aufgrund der Tatsache, dass die Ressourcen sowie Unterkünfte mittlerweile weitestgehend erschöpft sind und der Bedarf nach brauchbaren Alternativen von Tag zu Tag größer wird, bieten dietemporary homes“ von GHS Global Housing Solutions die wohl beste und vor allem wirtschaftlichste Lösung.

Hier geht es zum virtuellen Rundgang

Die modulare Bauweise der Unterkünfte ermöglicht individuelle Gestaltungsspielräume, sodass spezielle projektbezogene Anforderungen ohne großen Mehraufwand erfüllt werden können. Basierend auf patentierten Bauteilen, werden die Häuser rasch zusammengesetzt. Dies bietet eine Fülle an Einsatzmöglichkeiten und bewirkt äußerst kurze Produktions- und Montagezeiten.

Alle Bauteile sind so konstruiert, dass die Wohneinheiten nach Beendigung des jeweiligen Einsatzes abgebaut und anderorts erneut für eine entsprechende Nachnutzung (Bsp: Katastrophenhilfe, Großbaustellen etc.) errichtet werden können. Dadurch kann rasch auf unterschiedliche Notsituationen reagiert und eine flächendeckende Soforthilfe gewährleistet werden.

Für Gemeinden bieten die modularen GHS Häuser die ideale Lösung, sowohl den aktuellen Bedarf an Flüchtlingsunterkünften, als auch jenen an mobilen Unterkünften für künftige Notsituationen rasch, sicher und kostengünstig abdecken zu können.

LOGIN / NEUANMELDUNG >

 

Benutzername:

Passwort:

 

Neuanmeldung als:

Einzelperson

Gemeinde/Verband