12:34 Uhr  //  KW 34  //  Mittwoch, 21. August 2019  //  1739 Kollegen online

Aufsicht? Einsicht! - Ratgeber für Ihre Aufsichts(rats)funktion

Da Sie als Gemeindevertreter auch Tätigkeiten in Aufsichtsfunktionen übernehmen, haben wir für Sie einen Informations- und Wissensbereich zusammengestellt, der Sie bei der Ausübung Ihres Mandates unterstützen soll. Zu Beginn stellen wir Ihnen alles Wissenswerte für die Ausübung eines Aufsichtsratsmandates in einer GmbH vor.


Hier können Sie im "1x1 für Aufsichtsräte" unter anderem nachlesen, ab wann ein Aufsichtsrat für eine Gesellschaft verpflichtend ist, wie die Bestellung des Aufsichtsrates erfolgt, wie die Versicherung für Sie als Aufsichtsrat geregelt ist oder wie der Ablauf einer Aufsichtsratssitzung ist. Für alle Punkte finden Sie auch die dementsprechenden rechtlichen Grundlagen und Gesetzestexte aufgelistet.

 

In weiteren Schritten werden wir den Wissensbereich um alle Informationen zu KGs und Verbänden erweitern

Zur Verfügung gestellt von Kommunalkredit Austria

                                                                           Content Provider: INARA

Aktuelle Rechts-Nachrichten

Für die Nationalratswahl müssen Gemeinden etwa 80.000 Wahlbeisitzer und zehn Millionen Euro bereitstellen. Der Gemeindebund fordert Reformen, um die Gemeinden finanziell zu entlasten und die Rekrutierung von Beisitzern zu erleichtern.

Gemeinden und rund 80.000 Wahlbeisitzer wickeln Wahlen professionell ab – Gemeindebund fordert: Entbürokratisierung des Wahlrechts, einheitliche Entschädigung für Wahlbeisitzer und voller Kostenersatz für Gemeinden

Ausschnitt: Beine beim Fußball spielen

Das EU-Plastikverbot lässt die Kicker-Wogen hochschlagen. Viele Fußball-Enthusiasten bangen um ihre Kunstrasenplätze, und die Zukunft der Vereine, die diese bespielen. Doch was genau bedeutet die Verordnung für den Plastik-Rasen wirklich, und welche Alternativen gibt es?

Das IKW bietet im August 2019 Module zu kommunalen Studien in Linz und in Wiener Neustadt an. Die Themen reichen von Rechnungswesen bis hin zu Strukturreformen. Nach fünf Einheiten kann man als zertifizierter Kommunalmanager abschließen.

Die Politik hat Pfingsten offenbar gut genutzt: Es zeichnet sich ab, dass das Bildungsinvestitionsgesetz trotz Abwahl der ÖVP-FPÖ-Regierung im Nationalrat beschlossen werden könnte.

Die bisherige Regierung wurde per Misstrauensantrag aus dem Amt gehievt. Damit drohen aber einige Themen auf die lange Bank geschoben zu werden. Gerade beim Thema Ausbau der schulischen Tagesbetreuung sollte der Nationalrat aber noch tätig werden, sonst droht eine Finanzierungslücke.

Mit besonderer Berücksichtigung von kommunalen Aspekten findet am 1. Juli 2019 in Villach der dritte Termin der Vergaberecht-Roadshow statt. Die Informationsveranstaltung zum neuen Vergabegesetz lädt interessierte Gemeindemitarbeiter ins Villacher Rathaus.

Das freie Spiel der Kräfte im Nationalrat begünstigt undurchdachte Beschlüsse. Gemeindebund-Präsident Alfred Riedl richtet nun einen Appell an die Abgeordneten, solche Wahlzuckerl nicht mitzubeschließen.

Anlässlich mehrerer Vorfälle im Bundesgebiet hat der FLGT eine Informationsveranstaltung zum Thema "Sicherheitskonzept für Großveranstaltungen" am 24. April in Mils organisiert, bei der Bürgermeister und Gemeindeamtsleiter eingehend zu dieser wichtigen Materie informiert wurden.

Das Bundesvergabegesetz 2018 führt auch zu Änderungen bei der Veröffentlichung von Vergabeverfahren. Regionale Bekanntmachungspflichten entfallen. Das bewirkt aber nicht unbedingt eine Vereinfachung.

LOGIN / NEUANMELDUNG >

 

Benutzername:

Passwort:

 

Neuanmeldung als:

Einzelperson

Gemeinde/Verband

  1. Sie haben eine Frage?