09:57 Uhr  //  KW 33  //  Sonntag, 19. August 2018  //  12 Kollegen online

GmbH und Aufsichtsrat - Allgemein


  1. Wann ist ein Aufsichtsrat verpflichtend?
    Wenn bei einer GmbH das Stammkapital € 70.000,00 und die Anzahl der Gesellschafter fünfzig übersteigt oder wenn die Gesellschaft im Jahresdurchschnitt mehr als 300 Arbeitnehmer beschäftigt (Hier gibt es allerdings Ausnahmen).

  2. Was kann der Gesellschaftsvertrag vorsehen obwohl eine GmbH die vom Gesetz vorgegebenen Kriterien für eine Aufsichtsratspflicht nicht erfüllt und keinen Aufsichtsrat einrichten muss?
    Der Gesellschaftsvertrag kann dennoch die Bestellung eines Aufsichtsrates vorsehen wobei sich die gesellschaftsvertragliche Gestaltung innerhalb der gesetzlichen Rahmenbedingungen bewegen muss.

  3. Wie ist die Vorgehensweise, wenn ein Aufsichtsrat im Gesellschaftsvertrag zwingend vorgesehen ist?
    Dieser muss bereits  im Gründungsstadium bestellt sein um die Firmenbucheintragung erlangen zu können.

  4. Welche persönlichen Qualifikationen muss ein Aufsichtsratsmitglied vorweisen?
    Es muss eine natürliche, voll geschäftsfähige Person sein.

  5. Ist die österreichische Staatsbürgerschaft oder ein Wohnsitz bzw. gewöhnlicher Aufenthalt in Österreich notwendig?
    Nein.

  6. Dürfen Geschäftsführer auch Aufsichtsräte sein?
    Geschäftsführer, deren dauernde Vertreter und auch Geschäftsführer eines Tochterunternehmens und deren Stellvertreter dürfen keine Aufsichtsräte sein.

  7. Warum dürfen Arbeitnehmer nicht Mitglied des Aufsichtsrates werden?
    Damit nicht durch abhängige Personen die Kontrollfunktion des Aufsichtsrates ausgeübt wird. Ausnahme sind Arbeitnehmervertreter, die in den Aufsichtsrat entsandt sind.

  8. Welche weiteren Personen können nach gängiger Lehrmeinung ebenfalls keine Aufsichtsratsmitglieder werden?
    Personen, die von der Gesellschaft wirtschaftlich abhängig sind, indem sie zum Beispiel regelmäßig Beratungsleistungen erbringen.

  9. Wann besteht ebenfalls Unvereinbarkeit?
    Wenn jemand in mehr als zehn Kapitalgesellschaften Aufsichtsrat oder Verwaltungsrat ist. Bei der Ermittlung der Gesamtzahl der Mitgliedschaften in Aufsichtsratsgremien zählt die Tätigkeit als Aufsichtsratsvorsitzender doppelt.

  10. Welche Ausnahmen bestehen hierbei?
    "Privilegierte Mandatare" werden bei der Ermittlung der Zahl der Aufsichtsratsmandatare nicht berücksichtigt.

  11. Welche Interessen werden bei privilegierten Mandaten von den Aufsichtsräten gewahrt?
    Die wirtschaftlichen Interessen des Bundes, eines Landes, eines Gemeindeverbandes oder einer Gemeinde, oder eines mit der Gesellschaft konzernmäßig verbundenen oder an ihr unternehmerisch beteiligten Unternehmens.

  12. Wozu dürfen Aufsichtsratsmitglieder, in der Gesellschaft in der sie das Aufsichtsratsmandat ausüben und Abschlussprüfer der GmbH, nicht bestellt werden?
    Sie dürfen nicht zu Gründungsprüfern bestellt werden.

 

 

LOGIN / NEUANMELDUNG >

 

Benutzername:

Passwort:

 

Neuanmeldung als:

Einzelperson

Gemeinde/Verband