09:18 Uhr  //  KW 09  //  Dienstag, 25. Februar 2020  //  2942 Kollegen online

 

Mitglieder des Aufsichtsrates müssen in der Lage sein, die Vorgänge im Unternehmen sachgerecht beurteilen zu können. Sie benötigen Erfahrung und Wissen über geschäftliche und finanzielle Dinge. Aufsichtsratsmitglieder üben ihr Amt in eigener Verantwortung aus und sind nicht weisungsgebunden.

 

Nicht Mitglied des Aufsichtsrates darf sein, wer

  • bereits in zehn anderen Kapitalgesellschaften Aufsichtsratsmitglied ist (Vorsitzender zählt doppelt; Konzernunternehmen, Bund, Land und Gemeinden zählen nicht),
  • gesetzlicher Vertreter einer Tochtergesellschaft des Unternehmens ist oder
  • ein Naheverhältnis zur Geschäftsführung hat (Befangenheit).

Zur Verfügung gestellt von Kommunalkredit Austria

                                                                           Content Provider: INARA

LOGIN / NEUANMELDUNG >

 

Benutzername:

Passwort:

 

Neuanmeldung als:

Einzelperson

Gemeinde/Verband