20:17 Uhr  //  KW 47  //  Montag, 20. November 2017  //  57 Kollegen online

Präsentation des Masterplans für den ländlichen Raum

25. Juli 2017
18:00 - 18:30
Werft Korneuburg/Halle 55, Am Hafen 6, 2100 Korneuburg

Mit dem Masterplan für den ländlichen Raum geht das BMLFUW neue Wege für das Land. In einem bisher einzigartigen Stakeholder- und Bürgerbeteiligungsprozess mit mehr als 3.000 Teilnehmern sowie über 2.000 konkreten Beiträgen wurde gemeinsam von Bund, Ländern und Gemeinden eine umfassende Zukunftsstrategie für den ländlichen Raum entwickelt. Erfahren Sie am 25. Juli 2017 in der Werft Korneuburg, was unser Land weiterbringt - gemeinsam für einen starken ländlichen Raum!

 

Vielseitiges Programm



Eröffnet wird das Programm von Andrä Rupprechter, Bundesminister für Land- und Forstwirtschaft, mit einer Vorstellung des Masterplans für den ländlichen Raum.
Weitere Vorträge gibt es von der niederösterreichischen Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, dem Präsident des Gemeindebundes, Alfred Riedl, und Vizepräsident des Gemeindebundes, Rupert Dworak, über die Zukunft in den ländlichen Regionen, von Landeshauptmann a. D. und Schirmherr des Masterplans Erwin Pröll, der Schwerpunktsprecherin Elisabeth Gürtler, Politikwissenschaftler Peter Filzmaier und dem Ökonom Gottfried Haber über die Nutzung von regionalen Stärken und Potentialen. Bundesminister Sebastian Kurz wird das Programm mit einem Vortrag über die Entwicklung des ländlichen Raums in Österreich aus europäischer Sicht abschließen.

 

Das vollständige Programm finden Sie hier.



Anmeldung



Die Anmeldung ist bis 20. Juli 2017 möglich. Das Formular dazu finden Sie hier.
Es besteht auch die Möglichkeit sich per Mail unter heimat.land.lebenswert(at)bmlfuw.gv.at anzumelden.

 

Kontakt


Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte per Mail an heimat.land.lebenswert(at)bmlfuw.gv.at oder telefonisch unter +43 71100-606308.

 

Weitere Infos zur Veranstaltung finden Sie unter:

LOGIN / NEUANMELDUNG >

 

Benutzername:

Passwort:

 

Neuanmeldung als:

Einzelperson

Gemeinde/Verband