07:14 Uhr  //  KW 03  //  Sonntag, 19. Januar 2020  //  2 Kollegen online

Energiekonferenz: Energiegemeinschaften 2020+

14. Januar 2020
17:00 - 20:00
Schönherr Rechtsanwälte, Schottenring 19, 1010 Wien

"Saubere Energie für alle Europäer" heißt das Konzept der sogenannten Energiegemeinschaften. In einer Konferenz stellen führende Experten das Konzept der Energiegemeinschaften vor und beleuchten den damit verbundenen Rechts- und Regulierungsrahmen.

 

Energiegemeinschaften: Wenn der Strom aus der Gemeinde kommt

 

In Zukunft wird sich der Strommarkt aus vielen verschiedenen Akteuren zusammensetzen. Vereine, die gemeinsam Strom erzeugen, oder Bürger-Energiegemeinschaften sind heute nicht nur denkbar, sondern in greifbare Nähe gerückt. In Energiegemeinschaften sind die Stromverbraucher auch gleichzeitig -erzeuger. Zuschauer werden sozusagen zu Mitspielern, wenn Vereine, Genossenschaften, Bürger, Kleinfirmen oder sogar lokale Behörden gemeinsam Strom erzeugen, verkaufen und verbrauchen. Ein begünstigter Ortstarif bei der Nutzung kann die Eigenerzeugung stärken.

 

Anpassung der Rechtslage notwendig

 

Für ein funktionierendes Zusammenspiel verschiedener Akteure braucht es klare Regeln: Dabei muss der Rechtsrahmen in der Praxis angepasst werden. Aber welche rechtlichen und regulatorischen Rahmenbedingungen sind dafür erforderlich? Eine Konferenz zum Thema Energiegemeinschaften soll Klarheit schaffen.

 

Experten geben dabei eine Einführung, wie Energiegemeinschaften aussehen können und führen an, welche Anpassungen dafür rechtlich notwendig sein werden. Ein weiteres Hauptaugenmerk der Konferenz liegt auf der Frage, welche Unternehmensstruktur am besten für Energiegemeinschaften geeignet ist. Unter den Vortragenden sind Dr. Wolfgang Urbantschitsch von der E-Control und Frau Marion Malafosse von der Generaldirektion Energie der Europäischen Kommission.

 

Vorträge auf Englisch und Deutsch

 

Die Konferenz "Energiegemeinschaften 2020+" lädt zum Diskutieren ein und hat einen Ablauf wie folgt:

 

 

BegrüßungBernd Rajal (Partner, Schönherr) und Christiane Wendehorst (President European Law Institute)
Energy Communities in the CEP: Policy objectives of the European CommissionMarion Malafosse (Policy Officer, DG ENER)
Energy Communities: A new opportunity for citizens and businessesDenis Philippe (Philippe, Partner, Philippe&Partners) und Pierre Bernard (Managing Partner, BEA)
Regulatorische Aspekte der Energiegemeinschaften. Die österreichische PerspektiveWolfgang Urbantschitsch (Executive Director, E-Control)
Die Wahl der richtigen Unternehmensstruktur für EnergiegemeinschaftenBernd Rajal (Partner, Schönherr)

 

Die Vorträge finden in englischer und deutscher Sprache statt und im Anschluss sind alle Teilnehmer zu Snacks und Getränken eingeladen.

 

Anmeldung per Online-Formular

 

Die Konferenz "Energiegemeinschaften 2020+" findet am Dienstag, 14. Jänner 2020 im Gebäude der Schönherr Rechtsanwälte (Schottenring 19, 1010 Wien) statt. Offizieller Beginn ist um 17:30 Uhr, der Empfang läuft ab 17:00 Uhr. Für die Teilnahme an der Konferenz wird eine Gebühr von 50 Euro eingehoben, die Erlöse kommen der TU Wien Foundation zu.

 

Nähere Informationen finden Sie in der untenstehenden Einladung zum Download. Aufgrund einer begrenzten Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung notwendig. Den Link zum Online-Anmeldeformular finden Sie hier.

LOGIN / NEUANMELDUNG >

 

Benutzername:

Passwort:

 

Neuanmeldung als:

Einzelperson

Gemeinde/Verband