20:13 Uhr  //  KW 47  //  Montag, 20. November 2017  //  57 Kollegen online

Von der ÖVP finden sich die meisten Bürgermeister/innen im Nationalrat. (Quelle: parlament.gv.at, Grafik: kommunalnet.at, Gender-Symbol: © Jan Engel - Fotolia.com)

Salzburg, Tirol und Vorarlberg haben keine Bürgermeister im Nationalrat. (Quelle: parlament.gv.at, Grafik: kommunalnet.at)

VIDEO

DOWNLOADS

Mehr zum Thema

Drucken   EMail

Statistik

16 Bürgermeister/innen im Nationalrat

Der Nationalrat trat zu seiner ersten Sitzung zusammen. Bürgermeister/innen machen darin aber nur eine kleine Gruppe aus. Aus Salzburg, Tirol und Vorarlberg wird es keine/n Bürgermeister/in im Nationalrat geben.

Der Nationalrat hat sich im neuen Sitzungssaal in der Wiener Hofburg am 9. November 2017 konstituiert. Durch das Ausscheiden der Grünen werden nur mehr fünf Klubs auf den 183 Sitzen vertreten sein. Die kommunale Ebene wird durch 16 Bürgermeister/innen bzw. 8,7 Prozent aller Nationalratsabgeordneten vertreten. Aus Salzburg, Tirol und Vorarlberg hat es kein einziger Bürgermeisterkandidat in die Hofburg geschafft.

Vier Bürgermeisterinnen

Mit Angela Baumgartner aus Sulz im Weinviertel, Elisabeth Feichtinger, Österreichs jüngster Bürgermeisterin aus Altmünster, Angela Fichtinger aus Bad Traunstein und Klaudia Friedl aus Steinberg-Dörfl werden vier Bürgermeisterinnen aus drei Bundesländern vertreten sein. ÖVP und SPÖ sind mit jeweils zwei gleich stark vertreten.

ÖVP auch im Nationalrat Bürgermeisterpartei

Mit neun Bürgermeister/innen schickt die ÖVP die meisten in den Nationalrat, gefolgt von der SPÖ mit vier und der FPÖ mit drei Bürgermeister/innen. Bei NEOS und Liste Pilz finden sich keine Mandatar/innen mit kommunalem Spitzenamt.

Durch das Ausscheiden der künftigen Minister und dadurch erforderliche Nachrückungen könnten sich allerdings für den ein oder anderen noch Chancen ergeben.

LOGIN / NEUANMELDUNG >

 

Benutzername:

Passwort:

 

Neuanmeldung als:

Einzelperson

Gemeinde/Verband