16:13 Uhr  //  KW 33  //  Samstag, 15. August 2020  //  21 Kollegen online

Das Land NÖ investiert 940 Millionen Euro bis 2023 in die Wasserwirtschaft. ©The Game - Fotolia.com

VIDEO

LINKS

DOWNLOADS

Mehr zum Thema

Drucken   EMail

Investition

940 Millionen Euro für NÖ Wasserwirtschaft

Das Land Niederösterreich bis 2023 940 Millionen Euro in die Wasserwirtschaft investieren. Konkret sollen 1500 Projekte im Bereich der Trinkwasserversorgung, der Abwasserbeseitigung, der Bewässerung und im Hochwasserschutz unterstützt werden. Für das Land ist es "ein Beitrag zur funktionierenden Wasserwirtschaft sowie ein guter Impuls in die Wirtschaft, in herausfordernden Zeiten wie diesen."

"Für uns ist es selbstverständlich, dass Wasser bei uns immer in exzellenter Qualität verfügbar ist. Und gleichzeitig unser Abwasser beseitigt und gereinigt wird. Unsere Aufgabe ist es, das flüssige Gold an Orte zu bringen, wo zu wenig davon vorhanden ist. Es ist aber auch wichtig, das Wasser umzuleiten, wenn es Häuser flutet. Das Einsatzgebiet von Wasser ist also vielseitig und gleichzeitig ist unbestritten: Trinkwasserversorgung und Abwasserbeseitigung, Bewässerung und Hochwasserschutz sind vier Bereiche der Daseinsvorsorge", erklärt Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner.

Die Verteilung der Projekte

Die Investitionen in der Höhe von 940 Millionen Euro

  • In rund 580 Trinkwasserprojekte
  • 730 Projekte zum Ausbau der Abwasserbeseitigung
  • 60 Vorhaben im Bereich der Bewässerung
  • 150 Maßnahmen im Bereich des Hochwasserschutzes

 

Mit Maßnahmen wird  auf Auswirkungen des Klimawandels reagiert

Auch LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf unterstreicht die Wichtigkeit des Maßnahmenbündels. Denn die Folgen des Klimawandels seien längst spürbar: "Unwetter werden stärker, punktueller und plötzlicher. Auf der anderen Seite sind lange Trockenperioden schlecht für den Pflanzenwuchs. In manchen Regionen fehlten im Frühjahr 80 Prozent des Niederschlages." Deswegen investiere man gemeinsam mit EU, Bund und Gemeinden in diesem Bereich.

Geld gut investiert

"940 Millionen Euro sind eine Menge Geld, aber gut investiertes Geld. Und ich bin fest davon überzeugt, dass die regionale Wirtschaft in einem großen Ausmaß profitieren wird. Eine Tatsache, die gerade in sehr unsicheren Zeiten wichtig ist, Betrieben Planbarkeit geben soll und Arbeitslose in Beschäftigung bringen wird. Es ist ein Maßnahmenpaket, das wir zum richtigen Zeitpunkt setzen", so Mikl-Leitner.

Wasser in exzellenter Qualität

"Für uns ist es selbstverständlich, dass Wasser bei uns immer in exzellenter Qualität verfügbar ist. Und gleichzeitig unser Abwasser beseitigt und gereinigt wird. Unsere Aufgabe ist es, das flüssige Gold an Orte zu bringen, wo zu wenig davon vorhanden ist. Es ist aber auch wichtig, das Wasser umzuleiten, wenn es Häuser flutet. Das Einsatzgebiet von Wasser ist also vielseitig und gleichzeitig ist unbestritten: Trinkwasserversorgung und Abwasserbeseitigung, Bewässerung und Hochwasserschutz sind vier Bereiche der Daseinsvorsorge", erklärt Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner.

Quelle: Land NÖ, ORF NÖ, Bezirksblätter

LOGIN / NEUANMELDUNG >

 

Benutzername:

Passwort:

 

Neuanmeldung als:

Einzelperson

Gemeinde/Verband