19:22 Uhr  //  KW 32  //  Sonntag, 09. August 2020  //  6 Kollegen online

Mehr als 2.000 Haushalte in St. Kanzian am Klopeiner See bekommen ultraschnellen Zugang zum Internet. v.l..n.r.: LHStv.in Gaby Schaunig, A1 CEO Marcus Grausam, Thomas Krainz, Bürgermeister St. Kanzian am Klopeiner See © A1/APA/Raunig

VIDEO

DOWNLOADS

Mehr zum Thema

Drucken   EMail

A1 Glasfaserausbau

A1 Glasfaserausbau bringt ultraschnelles Breitband-Internet in Kärntner Gemeinden

- Mehr als 2.000 Haushalte in St. Kanzian am Klopeiner See bekommen ultraschnellen Zugang zum Internet.

- Glasfaserausbau stärkt Gemeinden als Wirtschafts- und Lebensstandorte.

- Erweiterung des A1 Glasfasernetzes bringt Datenübertragungsraten bis zu 300 Mbit/s und mit A1TV hochauflösendes Kabelfernsehen.

Der Ausbau des A1 Glasfasernetzes in Kärnten schreitet zügig voran. In den letzten Monaten wurde die Breitbandinternet-Versorgung für tausende Kärntner Haushalte substantiell verbessert. In St. Kanzian am Klopeinersee hat A1 nun mehr als 2.000 zusätzliche Haushalte an das größte Glasfasernetz Österreichs angebunden. Dafür wurden 34 Glasfaserschaltstellen installiert und mehr 41 Kilometer Glasfaserkabel verlegt.

A1 CEO Marcus Grausam über den A1 Glasfaserausbau in Kärnten: „Das Internet ist die Lebensader für den gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Fortschritt. Das gilt auch ganz besonders für Tourismusregionen wie hier in St. Kanzian am Klopeiner See, die von der Digitalisierung deutlich profitieren werden. Mit dem Glasfasernetz legen wir auch die Basis für die neue Mobilfunkgeneration 5G, die den Weg zum Echtzeit-Internet mit neuen Anwendungen und höchsten mobilen Geschwindigkeiten ebnet.“

Kärntens Technologiereferentin LHStv.in Gaby Schaunig freut sich über die langjährige gute Zusammenarbeit mit A1 und betont, dass auch das Land Kärnten in seiner Breitbandstrategie ganz klar auf Glasfaser als unverzichtbare Infrastruktur setzt: „Mit unserer Breitbandinitiative Kärnten können wir dank der beihilfenrechtlichen Genehmigung nun dort ausbauen, wo es für Privatunternehmen wirtschaftlich nicht darstellbar wäre. Wir wollen damit mittelfristig für eine wirklich umfassende Versorgung Kärntens mit schnellem Internet sorgen. Dafür brauchen wir natürlich Partner aus der Privatwirtschaft und ich freue mich, dass wir dazu mit A1 bereits gute Gespräche führen.“

Thomas Krainz, Bürgermeister St. Kanzian am Klopeiner See, betont die wirtschaftlichen und sozialen Vorteile, die sich durch den Ausbau ergeben: „Wir haben in St. Kanzian zahlreiche Betriebe, die von der leistungsfähigen Kommunikationsanbindung profitieren werden. Aber auch private Anwender freuen sich über den neuen Zugang zu schnellerem Internet und die neuen Möglichkeiten der digitalen Welt.”

A1 bringt Glasfaser schrittweise näher zum Kunden und passt die Versorgung mit ultraschnellem Breitband an die ständig steigende Nachfrage an. Damit auch ländliche Regionen, in denen ein wirtschaftlicher Ausbau für Unternehmen nicht möglich ist, an die digitale Lebensader angeschlossen werden können, vergibt der Bund im Rahmen der sogenannten „Breitbandmilliarde“ Fördermittel. A1 hat sich dazu bekannt, diese Initiative zu unterstützen und jeden Förder-Euro zu verdoppeln.

Die Einwohner von St. Kanzian profitieren ab sofort durch unlimitiertes, glasfaserschnelles Internet mit bis zu 300 Mbit/s und A1 TV, dem digitalen TV-Angebot mit der höchsten Kundenzufriedenheit in Österreich. Mit A1 Smart Home sind ab sofort auch zahlreiche innovative Sicherheitslösungen für das Zuhause nutzbar.

LOGIN / NEUANMELDUNG >

 

Benutzername:

Passwort:

 

Neuanmeldung als:

Einzelperson

Gemeinde/Verband