17:50 Uhr  //  KW 22  //  Donnerstag, 28. Mai 2020  //  752 Kollegen online

@Bundeskanzleramt

VIDEO

LINKS

DOWNLOADS

Drucken   EMail

Ausgangsbeschränkungen

Aktuelle Informationen zum Coronavirus - Stand 16. März 2020

Die österreichische Bundesregierung hat am Sonntag, 15. März 2020 in einer Sondersitzung des Nationalrates und Bundesrates weitere umfangreiche Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus beschlossen. Oberstes Ziel ist der Schutz der Gesundheit aller in Österreich lebenden Menschen indem die Bewegungsfreiheit im öffentlichen Raum massiv eingeschränkt wird.

Nach der anfänglichen Schließung von Hochschulen, Schulen und Kindergärten ab Montag sowie Einschränkungen bei Veranstaltungen, kündigt die Regierung am Sonntag weitere einschneidende Maßnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus an. Oberstes Ziel ist der Schutz der Gesundheit aller in Österreich lebenden Menschen. Dazu muss die Ausbreitung des Virus so gut wie möglich gebremst werden, indem soziale Kontakte auf das Minimum reduziert und die Bewegungsfreiheit in öffentlichen Räumen massiv eingeschränkt werden müssen.

Laufend aktualisierte Informationen zum Coronavirus finden Sie direkt auf der Homepage des Gesundheitsministeriums.

Versammlungsverbot an Spiel- und Sportstätten

Als weiterführende Maßnahme im Kampf gegen das Coronavirus kündigte Bundeskanzler Sebastian Kurz in seiner Rede im Nationalrat am Sonntag an, dass Spiel- und Sportstätten ab sofort geschlossen werden. Auch Lokale und Restaurants dürfen nicht mehr öffnen. Die Beschränkungen im öffentlichen Raum werden ab Montag von der Polizei kontrolliert. Im Bedarfsfall ist mit Strafen bis zu 2.180 Euro zu rechnen. Bei einer Missachtung des Platzverbotes - etwa auf Spielplätzen - droht eine Verwaltungsstrafe von bis zu 3.600 Euro.

Die Bundesregierung appelliert in diesem Zusammenhang an die Eigenverantwortung und ein solidarisches Verhalten der Österreicherinnen und Österreicher. An keinem Ort sollen sich mehr als fünf Menschen auf einmal treffen. Das Haus darf nur mehr für Berufsarbeit, die nicht aufzuschieben ist, dringende Besorgung für Lebensmittel oder um anderen Menschen zu helfen, verlassen werden.

Zivil- und Grundwehrdiener werden verlängert

Zusätzlich werden auch Zivildiener, die zurzeit ihren Zivildienst leisten, verlängert und auch Zivildiener der letzten fünf Jahre mobilisiert, um im Sanitäts- und Pflegebereich auszuhelfen. Außerdem sollen auch Milizsoldaten mobilisiert werden. Vizekanzler Kogler nahm in seiner Rede Organisationen, wie etwa Sportvereine, in die Pflicht, jede Art von Zusammenkunft und Training einzustellen und drohte auch mit dem Entzug von Förderungen. Bundeskanzler Sebastian Kurz heute im Nationalrat: "Die Krankheit bringt Leid und vielen Menschen den Tod. Wir stehen vor der Aufgabe, wo jeder seine Verantwortung hat und wo jeder seinen Beitrag leisten muss."

Kurzarbeit und 4 Mrd. Corona-Hilfsmaßnahmen

Neben der Einschränkung des gesellschaftlichen Lebens schnürt die Bundesregierung ein Corona-Hilfsmaßnahmenpaket, um auch die wirtschaftlichen Gefahren für Unternehmen abzufedern. Konkret werden 4 Milliarden Euro für Härtefälle, Überbrückungskredite und Garantien zur Verfügung gestellt. Im Hilfspaket enthalten sind zudem 400 Millionen Euro für die Unterstützung von Kurzarbeit.

Aktuelle Kampagne: "Schau auf dich, schau auf mich"

Die Bundesregierung hat über die sozialen Medien mit dem Hashtag #schauaufdich eine Kampagne zur Nachbarschaftshilfe gestartet. Wir bitten Sie diese Kampagne zu unterstützen und die Informationen weiterzuleiten. Alle Informationen dazu finden Sie auf www.oesterreich.gv.at

Wir brauchen jetzt Zusammenhalt aber auch Distanz im täglichen Leben. Wir werden unser Leben in den nächsten Monaten verändern müssen. Die Bevölkerung wird ersucht, ihre sozialen Kontakte zu reduzieren. Es sollen nur jene direkten Kontakte gepflegt werden, die unbedingt notwendig sind und ansonsten Telefon oder andere technische Möglichkeiten genutzt werden. Jeder kann damit einen wertvollen Beitrag im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus leisten.

LINKS

LOGIN / NEUANMELDUNG >

 

Benutzername:

Passwort:

 

Neuanmeldung als:

Einzelperson

Gemeinde/Verband