11:20 Uhr  //  KW 47  //  Montag, 19. November 2018  //  2112 Kollegen online

© Benes Oeller/Natur im Garten

VIDEO

DOWNLOADS

Mehr zum Thema

Drucken   EMail

"Natur im Garten" Tipp

Baumpflege im Herbst - Frostrissen und Schädlingsbefall vorbeugen

Im Winter kann es bei sehr niedrigen Temperaturen zu Frostrissen in der in der Baumrinde führen die in weiterer Folge die Gesundheit des Baumes gefährden. Im Herbst kann man diesen Schäden vorbeugen.

Im Hochwinter sinken die Temperaturen bis weit unter den Gefrierpunkt. Tagsüber hat die Sonne dann aber bereits so viel Kraft, dass sich die Baumrinde an der Südseite des Stammes stark erwärmt, während die Nordseite tief gefroren ist. Auch die Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht können an der Rindenoberfläche beträchtlich sein. So entstehen Spannungen im Rindengewebe die schließlich zu Frostrissen führen können. Diese Wunden stellen Eintrittspforten für Schädlinge und Pilzinfektionen dar.

Um diese Schäden zu vermeiden, bestreicht man Stämme und dicke Äste mit einem Lehm-Kalkanstrich. Die helle Farbe reflektiert das Sonnenlicht, Lehm hält die Rinde elastisch, wodurch sich der Stamm nicht so stark erwärmt und Spannungsrisse vermieden werden.

Fügt man dem Anstrich Schachtelhalmbrühe und andere Kräuter wie Wermut und Rainfarn bei, so wird der Baum durch die Aufnahme der Inhaltsstoffe gegenüber Krankheiten und Schädlinge gestärkt. Mit dem groben Abbürsten des Baumstamms vor dem Bestreichen verhindert man außerdem die Überwinterung von Schadinsekten oder die Überdauerung von Pilzsporen, welche im nächsten Jahr Krankheiten verursachen könnten.

Jungbäume entlang von Straßen sind aufgrund der extremen Standortbedingungen und der vollen Sonneneinstrahlung besonders gefährdet und sollten daher mit einem Baumanstrich versehen werden. Fertige Baumanstriche gibt es im gut sortierten Gartenfachhandel zu kaufen oder man fertigt sie selbst an.

Einen Überblick über Pflanzenhilfs- und stärkungsmittel mit dem „Natur im Garten Gütesiegel“ können Sie auf unserer Homepage finden.

Rezept Baumanstrich:

  • 1 Teil Lehm aus dem Garten oder Tonmehl aus dem Gartenfachmarkt
  • 1 Teil Algenkalk
  • Mit Schachtelhalmbrühe anrühren bis sämiger Brei entsteht
  • Ev. etwas Tapetenkleister zufügen damit der Brei besser haftet.
  • Mit einem dicken Pinsel den Brei großzügig auf Stamm und größere Äste pin-seln

Rezept Schachtelhalmbrühe:

  • 1 - 1,5kg frisches Schachtelhalmkraut oder 200g getrocknetes Kraut in 10 Liter Regenwasser ansetzen
  • 24 Stunden ziehen lassen
  • Am nächsten Tag ca. eine halbe Stunde lang aufkochen
  • Erkalten lassen und abseihen

Mehr Info beim Grünraumservice von „Natur im Garten“ unter 02742-74 333 oder gartentelefon(at)naturimgarten.at

LOGIN / NEUANMELDUNG >

 

Benutzername:

Passwort:

 

Neuanmeldung als:

Einzelperson

Gemeinde/Verband