20:13 Uhr  //  KW 47  //  Montag, 20. November 2017  //  57 Kollegen online

"Um den Zusammenhalt in der Gemeinde zu stärken, ist es mir ein Anliegen, einen Dorfplatz zu verwirklichen", so Pelzmann. (Bild: ZVG)

VIDEO

LINKS

DOWNLOADS

Drucken   EMail

Personalia

Bocksdorf: Überragendes Wahlergebnis

Die Gemeinde Bocksdorf hat im Zuge der burgenländischen Gemeinderats- und Bürgermeisterwahlen einen neuen Bürgermeister gewählt. Franz Pelzmann gelang als Kandidat der SPÖ mit 77,53 Prozent der Wahlstimmen auf Anhieb der Sieg. Nachdem Langzeit-Bürgermeister Adolf Schabhüttl von der Liste Bocksdorf nicht mehr als Kandidat antrat, trat als Pelzmanns Konkurrent Hannes Luisser von der ÖVP zur Wahl an.

Bereits im Vorfeld Favorit

Pelzmann wird die 800-Einwohner-Gemeinde im Bezirk Güssing nun für die nächsten fünf Jahre leiten. Er freut sich über den großen Zuspruch der Gemeinde und ist stolz auf sein Team, das sich aus vielen jungen Kandidaten zusammensetzt. Für Altbürgermeister Schabhüttl war es bereits im Vorfeld klar, dass der alteingesessene Bocksdorfer Pelzmann die besseren Chancen bei der Bürgermeisterwahl haben würde. "Ich habe dennoch nicht mit so einem überragenden Ergebnis gerechnet", so der neue Bürgermeister. 

Politisch ist Pelzmann bereits seit 20 Jahren aktiv. Begonnen hat der Werdegang im Ortsausschuss der SPÖ-Bocksdorf. Seit 14 Jahren ist er bereits im Gemeinderat und seit 2012 im Gemeindevorstand mit dabei. Im Jänner 2017 übernahm der 53-Jährige das Vizebürgermeisteramt. Die Angelobung des Bürgermeisters fand am 10. Oktober 2017 im Technologiezentrum Güssing statt.

Zeit in der Heimat

Pelzmann wurde am 9. November 1963 in Güssing geboren und besuchte nach der Volksschule in Bocksdorf die Hauptschule Stegersbach. Nach der Polytechnischen Schule folgte der Abschluss der Lehre als Elektroinstallateur. 1984 nahm er nach dem Präsenzdienst eine Stelle in der damaligen Technologiefirma "Verdichter Oe" an. 

Der Vater dreier Kinder ist verheiratet und unternimmt in seiner Freizeit gerne Ausflüge mit der Familie oder er geht der Arbeit in der Landwirtschaft seines Vaters nach. "Wir sind sehr gern zuhause", erzählt er. Der Rückhalt seiner Familie ist ihm gewiss. Auf die Frage nach der Reaktion auf den Wahlsieg, kontert der Bürgermeister lachend mit "Meine Frau nimmts gelassen".

Dorfplatz für den Zusammenhalt

Seine Ziele für die nächste Zeit sind es, Bocksdorf vor allem positiv weiterzuentwickeln und die Wahlversprechen einzuhalten. Die gesamte Straßenbeleuchtung soll auf helleres LED Licht umgestellt werden. Außerdem wird gemeinsam mit der Dorfjugend eine "Chill Out Zone" gestaltet, um einen Treffpunkt für junge Leute zu schaffen. "Um den Zusammenhalt in der Gemeinde zu stärken, ist es mir ein Anliegen, einen Dorfplatz, wo die Bürger gerne verweilen, zu verwirklichen", so Pelzmann.

LOGIN / NEUANMELDUNG >

 

Benutzername:

Passwort:

 

Neuanmeldung als:

Einzelperson

Gemeinde/Verband