14:53 Uhr  //  KW 38  //  Freitag, 20. September 2019  //  313 Kollegen online

Nach der Bombendrohung bleibt das Gemeindeamt am 9. Juli 2019 geschlossen. ©Picture-Factory Fotolia

VIDEO

LINKS

DOWNLOADS

Drucken   EMail

Arnoldstein

Bombendrohung: Gemeindeamt geräumt

Das Gemeindeamt im Kärntner Arnoldstein musste am 9. Juli geräumt werden, weil brieflich eine Bombendrohung einging. Die Polizei wurde sofort verständigt.

Wegen einer Bombendrohung ist am Dienstag, den 9. Juli 2019, das Gemeindeamt von Arnoldstein in Kärnten (Bezirk Villach-Land) geräumt worden. Der Brief mit der Drohung, adressiert an Bürgermeister Erich Kessler, ist in der Früh kurz nach 8.00 Uhr im Gemeindeamt in Empfang genommen worden, sagte Polizeisprecher Rainer Dionisio zur APA.

Sprengstoffspürhunde fanden nichts

Sofort wurde die Polizei verständigt. Nach der Räumung des Gebäudes wurde es von sprengstoffkundigen Organen und einem Sprengstoff-Spürhund durchsucht. Gefunden wurde nichts. Ungeachtet dessen soll das Gemeindeamt am Dienstag geschlossen bleiben. Die Polizei hat die Ermittlungen zum Verfasser des Schreibens aufgenommen.

LOGIN / NEUANMELDUNG >

 

Benutzername:

Passwort:

 

Neuanmeldung als:

Einzelperson

Gemeinde/Verband