08:01 Uhr  //  KW 50  //  Samstag, 16. Dezember 2017  //  10 Kollegen online

©colourbox/bmvit

VIDEO

DOWNLOADS

Drucken   EMail

Breitbandförderung

Connect - das neue Förderungsprogramm

Ende Mai startet ein neues Förderungsprogramm für Schulen und KMU im Rahmen der Breitbandoffensive - 30 Millionen Euro stehen zur Verfügung.

Das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (bmvit) hat für Schulen und KMU ein neues Förderungsinstrument erarbeitet: das Anbindungsförderungsprogramm Connect. Dieses ergänzt die übrigen Förderungsprogramme im Rahmen der Strategie „Breitband Austria 2020“ und fördert bei Schulen und KMU eine Anbindung an das Glasfasernetz. Bis zum Jahr 2020 werden vorerst 30 Millionen Euro zur Verfügung gestellt, um die finanzielle Hürde der tiefbaulichen Maßnahmen zu verringern.

Connect für Schulen

Vor allem Pflichtschulen verfügen zumeist noch über keinen nachhaltigen Glasfaserzugang und haben daher einen Bedarf an einer leistungsfähigeren Netzanbindung. Connect fördert die Kosten der Gemeinden als Schulerhalter für die Errichtung von Leerrohren mit oder ohne Kabel zum Anschluss einer Pflichtschule oder einer anderen öffentlichen Bildungseinrichtung.

Connect für KMU

Nahezu alle Unternehmen mit mehr als 10 Beschäftigten nützen das Internet, jedoch verfügt der Großteil nur über Anschlüsse mit einer Übertragungsgeschwindigkeit unter 100 Mbit/s. Connect fördert die einmalig anfallenden Kosten der Erschließung des Standortes eines KMU mittels Glasfaserinfrastruktur durch Kommunikationsanbieter.

Förderung maximal € 50.000,-- pro Projekt

Die Förderungen belaufen sich auf mindestens 2.000,-- Euro und maximal 50.000,-- Euro pro Projekt. Dabei beträgt der Förderungssatz maximal 90 % (Schulen) bzw. maximal 50 % (KMU) der förderungsfähigen Projektkosten.

Ab dem 31. Mai können die Förderungsanträge bei der Abwicklungsstelle des bmvit, der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) online eingereicht werden.

Bei Fragen wenden Sie sich an das Breitbandbüro des bmvit im Web unter breitbandfoerderung.at, telefonisch unter (0)1 711 62 65 0 oder (0)800 21 53 59 und per E-Mail an breitbandbuero(at)bmvit.gv.at. Das Breitband-Team der FFG erreichen Sie unter der Telefonhotline 057755-7500, per E-Mail an breitband(at)ffg.at oder im Web unter www.ffg.at/breitband.

Alle Infos zum neuen Förderungsprogramm auch in der linken Download-Box!

LOGIN / NEUANMELDUNG >

 

Benutzername:

Passwort:

 

Neuanmeldung als:

Einzelperson

Gemeinde/Verband