07:50 Uhr  //  KW 21  //  Montag, 20. Mai 2019  //  2283 Kollegen online

Das österreichische Parlament veranstaltet ein Crowdsourcing zum Thema Demokratiebildung. Gefragt sind Ihre Ideen zur wirkungsvollen Vermittlung von Demokratie. © lucazzitto - Fotolia.com

Teilen auch Sie Ihre Vorstellungen zur idealen Demokratiebildung und gestalten Sie unsere Demokratie mit. ©Parlamentsdirektion/Johannes Zinner

VIDEO

Mehr zum Thema

Drucken   EMail

Demokratiebildung: Ihre Ideen sind gefragt

Wie kann man Demokratie wirkungsvoll vermitteln? Diese Frage stellt sich das österreichische Parlament mit dem Projekt Demokratiebildung und bittet um Teilnahme an einer öffentlichen Diskussion. Bringen auch Sie Ihre Ideen ein und teilen Sie Ihre Vorstellung zum Ausbau der Demokratiebildung!

Das österreichische Parlament soll verstärkt als Ort der Begegnung für alle Bürger etabliert werden. Dafür sollen Aktivitäten zur Demokratiebildung ausgebaut werden. Doch was bedeutet Demokratie eigentlich?

Wie kann man Demokratie vermitteln?

Das österreichische Parlament hat es sich zur Aufgabe gemacht, Demokratie zu leben. Zunächst, indem die Grundwerte, die eine Demokratie ausmachen, vermittelt werden sollen. Die Art und Weise, wie man diese Werte vermittelt und wie man die Bevölkerung am besten über Demokratie informiert, wird demokratisch erhoben: Ein Crowdsourcing fragt danach, wie Demokratiebildung aussehen soll.

Was ist Crowdsourcing?

Crowdsourcing ist eine Zusammensetzung von Outsourcing und Crowd, also eine Auslagerung gewisser Aufgaben an die Crowd, eine Menschenmenge. Die Crowdsourcing-Plattform des österreichischen Parlaments lädt Bürger dazu ein, ihre Ideen zu teilen, wie Demokratie am wirkungsvollsten vermittelt werden kann.

Welche Anreize für welche Zielgruppe?

Die Plattform Demokratiebildung wurde mit dem Ziel geschaffen, verbesserungswürdige Handlungsfelder zu identifizieren und konkrete Projekte zu entwickeln. Hier können Interessierte ihre Gedanken, Wünsche und Ideen für eine wirkungsvolle Demokratievermittlung teilen.

Zusätzlich zum Crowdsourcing diskutieren Experten in Workshops darüber, welche Erwartungen die unterschiedlichen Zielgruppen an das Parlament stellen und welche Anreize wen ansprechen.

Ihre Vorschläge sind gefragt

Bisher gab es im Bereich Demokratiebildung vor allem Angebote für Kinder und Jugendliche, jetzt sind weitreichendere Ideen jeder Art gefragt. Bringen auch Sie Ihre Vorschläge zum Thema Demokratiebildung ein und beteiligen Sie sich bis 14. Juni 2019 auf der Crowdsourcing-Plattform des österreichischen Parlaments (Link in nebenstehender Box). Nebenstehend finden Sie auch eine Ansichtskarte zum Download.

LOGIN / NEUANMELDUNG >

 

Benutzername:

Passwort:

 

Neuanmeldung als:

Einzelperson

Gemeinde/Verband