14:53 Uhr  //  KW 38  //  Freitag, 20. September 2019  //  313 Kollegen online

Akku-Rasenmäher RMA 448 TC schafft mehr im ECO Modus © Stihl

STIHL Akku Power für den perfekten Rasen © Stihl

VIDEO

DOWNLOADS

Drucken   EMail

Perfekter Rasen mit STIHL

Flinke Helfer der Gartenarbeit

Österreichs Gemeinden setzen auf Grünflächen. Das gesamte Land zählt Rasenfläche von rund 75.000 Hektar. Auch jeder zweite Haushalt besitzt einen Garten mit einer durchschnittlichen Fläche von über 600 m2. Und wo viel Rasen ist, muss auch gemäht werden. Mit dem richtigen Rasenmäher ist das ein Kinderspiel.

97% der Österreicher und Österreicherinnen, die einen Garten bearbeiten und pflegen, besitzen auch einen Rasenmäher, so eine Studie des Marktforschungsinstituts Spectra. Um ein gepflegtes Gesamtbild zu gestalten, achten auch Gemeinden auf den perfekten Rasenschnitt. So erstrahlt die Natur auch nach dem Winter wieder in sattem Grün. Regelmäßiges Mähen, die richtige Schnitthöhe und das Vertikutieren sind wichtig für widerstandsfähiges Gras.

Rasenschnitt leichtgemacht. Im Frühling und Sommer sollten Laub und kleine Äste vom Rasen entfernt werden. Weiters gilt es ihn ausreichend zu bewässern. Wichtig dabei ist, mit dem Bewässern nicht zaghaft umzugehen. Zu geringe Wassermengen verdunsten nämlich schnell und dringen nicht bis zum Wurzelende vor. Infolgedessen können Gräser oberflächennahe Wurzeln ausbilden und werden so noch anfälliger fürs Austrocknen. Für eine schöne und strapazierfähige Grasfläche empfiehlt es sich einmal pro Woche den Rasen zu mähen. In starken Wachstumsperioden sogar zweimal wöchentlich. Denn das Mähen fördert die Bildung von Seitentrieben, Blättern und Ausläufern, die die Grünfläche mit jedem Schnitt dichter macht. Gleichzeitig wird auch das ungeliebte Unkraut in Schach gehalten. Der Rasen selbst sollte eine Schnitthöhe von 3,5 bis 5 cm ausweisen, wobei Flächen im Schatten niemals unter 5 cm geschnitten werden sollten.

Wichtige Pflege für einen gesunden Rasen. Wird zu tief gemäht, kann das der Graspflanze schaden. Der Triebgrund wird verletzt und die Pflanze stirbt ab. Durch das Vertikutieren wird der Rasen „gelüftet“, indem der Boden und die Grashalme vertikal angeschnitten werden und unerwünschter Belag wie Moos, Rasenfilz und Unkraut entfernt wird. Wichtige Nährstoffe, Wasser und Luft können besser in den Boden gelangen, wodurch das Gras widerstandsfähiger und der Rasen saftiger wird. Dieser Vorgang sollte 1-2 Mal pro Jahr durchgeführt werden. Am besten eignen sich dafür die Monate Mai und September.

Flotter Helfer. Vor dem Einsatz des Rasenmähers empfiehlt sich eine Geräteinspektion, um durch die Wartung ein gutes Schnitt- und Vertikutierergebnis zu erzielen. Vorteil des Akku-Mähers ist der geringe Wartungsaufwand im Vergleich zu einem Benzin-Mäher und die Arbeit ohne Kabel wie bei einem Elektro-Mäher. Mit einem vollgeladenen Akku bedeutet das Freiheit in der Pflege mittelgroßer Gärten. Der STIHL RMA 448 TC bietet im Eco-Modus eine besonders hohe Reichweite, da die Motorleistung hier beim Mähen automatisch an das benötigte Leistungsniveau angepasst wird. Dadurch hält die Ladung der Lithium-Ionen-Akkus des STIHL AkkuSystems PRO noch länger. Für ein angenehmes Handling beim Akku-Rasenmäher sorgen der Mono-Komfortlenker und der klappbare Grasfangkorb mit einem Volumen von 55 Litern. Dank der Schnittbreite von 46 cm und der 6-fachen zentralen Schnitthöhenverstellung des Messers gelingt es leicht, den Rasen zügig und zugleich präzise in Form zu bringen.

Tipp: Erstellen Sie einen Rasenkalender, der das ganze Jahr aufzeigt, wann welche Aufgaben gemacht werden sollen. Dies ist auch in Ihrer Gemeinde hilfreich, so können die Aufgaben rechtzeitig an die Verantwortlichen weitergegeben werden.

LOGIN / NEUANMELDUNG >

 

Benutzername:

Passwort:

 

Neuanmeldung als:

Einzelperson

Gemeinde/Verband