04:42 Uhr  //  KW 22  //  Montag, 25. Mai 2020  //  0 Kollegen online

Doppelkammerbehälter für effiziente und nachhaltige Glassammlung in Stadt und Land © Swarco

© AGR

© AGR

VIDEO

DOWNLOADS

Mehr zum Thema

Drucken   EMail

Glasrecycling

Hochwertige Infrastruktur für Österreichs Glasrecyclingsystem

Das Ziel 9 verlangt die Förderung des Aufbaus einer widerstandsfähigen und hochwertigen Infrastruktur sowie der breitenwirksamen und nachhaltigen Industrialisierung und die Unterstützung von Innovationen.

Unterziel 9.4 sieht vor, Infrastrukturen zu modernisieren und die Industrien nachzurüsten, um sie nachhaltig zu machen, mit effizienterem Ressourceneinsatz und unter vermehrter Nutzung sauberer und umweltverträglicher Technologien und Industrieprozessen.

Hochwertige Infrastruktur bedeutet für die Glassammlung ein flächendeckendes Sammelsystem, das – unter der Prämisse eines stabilen und wettbewerbsfähigen Lizenztarifes – stets alle Vorgaben erreicht

  • gesetzliche Ziele (Abfallwirtschaftsgesetz, AWG)
  • Anforderungen der Glasindustrie an Qualität und Quantität des Rohstoffes Altglas
  • Bedürfnisse der Bürgerinnen und Bürger
  • Anforderungen der Entsorger
  • Umweltziele
  • Effizienzkriterien

Technologische Innovationen in der Glasproduktion und -sortierung und die passgenaue Infrastruktur werden dazu beitragen, die im Kreislaufwirtschaftspaket der EU festgesetzten Recyclingquoten zu erzielen.

Optimierung des Sammelsystems durch Digitalisierung
Die App glassfuture Glasbehälter, Glascontainer, Glastonne, Altglasbehälter – viele Namen, eine Aufgabe: verlässlich für eine möglichst bequeme und effiziente Altglassammlung da zu sein. Rund 68.000 Glascontainer warten österreichweit derzeit auf gebrauchte Glasverpackungen.

Mit der von Austria Glas Recycling entwickelten App glassfuture wird die Optimierung des Sammelsystems einfacher, rascher und kostengünstiger. Alle Altglassammelstandorte werden digital erfasst („verortet“) und sind für die berechtigten Akteure (Entsorger, Kommune, Austria Glas Recycling) in derselben Datenbank abrufbar. Das macht die Datenaktualisierung einfacher und verhindert Fehlerquellen wie unterschiedliche Adressangaben und andere Missverständnisse. Alle Partner können sich jederzeit darauf verlassen, dass die Angaben zu Standorten und Altglassammelbehältern korrekt sind.

Meldungen über schadhafte Behälter können unmittelbar via App an Austria Glas Recycling gemeldet und Reparatur bzw. Austausch kann zeitnah in die Wege geleitet werden. Das soll gewährleisten, dass stets funktionstüchtige, saubere Altglassammelbehälter im Einsatz sind und die laufende Optimierung der Sammeltouren evidenzbasiert gesteuert werden kann.

Die App glassfuture steht seit Anfang des Jahres 2019 für alle Regionalpartner der Austria Glas Recycling zur Verfügung. Die Verortung der Standorte ist gut angelaufen. Von den Verwaltungsvereinfachungen dank glassfuture werden sowohl die spezialisierten Fahrer der Glassammel-Lkw als auch die Kolleginnen und Kollegen der Regionalpartner, die den reibungslosen Ablauf der Glassammlung tagtäglich sicherstellen, profitieren.

LOGIN / NEUANMELDUNG >

 

Benutzername:

Passwort:

 

Neuanmeldung als:

Einzelperson

Gemeinde/Verband