11:20 Uhr  //  KW 38  //  Mittwoch, 20. September 2017  //  2163 Kollegen online

©ÖBB-Personenverkehrs AG

©ÖBB-Personenverkehrs AG

VIDEO

Drucken   EMail

Musterartikel

In wenigen Schritten zum Bahnticket

Rund 1.000 ÖBB Ticketautomaten in ganz Österreich werden ab Jahresmitte 2017 Schritt für Schritt auf eine neue Benutzeroberfläche umgestellt – beginnend in Vorarlberg bis ins Burgenland. Künftig können die Fahrgäste mehr Informationen abrufen und mehr Funktionen nützen. Und egal, ob sie ihr Ticket am Automaten, per ÖBB App oder im Internet erwerben: der Kaufvorgang funktioniert in Zukunft überall nach derselben Bedienlogik.

Am PC und am Handy können Kunden der ÖBB schon länger rasch und einfach ihr Ticket buchen. Nun werden auch die Ticketautomaten an Österreichs Bahnhöfen und in den Zügen schrittweise auf die gleiche, übersichtliche Benutzeroberfläche umgestellt: Sie bietet dabei eine moderne Optik und Bedienlogik. So können Bahnkundinnen und -kunden künftig an den Automaten unter anderem:

  • mehr Funktionen nützen: zum Beispiel direkt bis ans Fahrziel buchen – inklusive lokaler Verbundtickets für Bahn, Bus und Bim. 
  • mehr Informationen abrufen: der Automat zeigt auch die nächsten Verbindungen mit Abfahrts- und Ankunftszeit sowie die wesentlichen Zwischenhalte an. 
  • mehr Stationen buchen: Tickets für über 40.000 Haltestellen in ganz Österreich können gelöst werden.

Bis Ende des Jahres 2017 soll die gesamte Modernisierung abgeschlossen sein. Notwendig wurde sie, weil die bisherige Software der Ticketautomaten seit über 15 Jahren im Einsatz und für moderne Anforderungen nicht mehr zeitgemäß ist.

Gemeinsam mit Fahrgästen entwickelt

Die neue Benutzeroberfläche wurde gemeinsam mit KundInnen und MitarbeiterInnen entwickelt. Dabei wurde sowohl beim Design, als auch beim gesamten Umstellungsprozess der Kundenzufriedenheit viel Aufmerksamkeit geschenkt. Besonderer Wert wurde dabei auf die Usability der neuen Benutzeroberfläche gelegt. Das Feedback von über 20.000 Kunden floss dabei ein. Diese Rückmeldungen wurden genutzt, um Anpassungen an Kundenwünsche vorzunehmen. Um die reibungslose Umstellung vorzubereiten, wurden im Oktober 2016 österreichweit Pilotautomaten an den Start geschickt, betreut von PromotorInnen. Mit Mitte des Jahres erfolgte dann - beginnend im Westen - die vollflächige Umstellung.

Der Automat dient vornehmlich dem schnellen Kauf einfacher Tickets – direkt am Bahnhof und unmittelbar vor der Abfahrt. Spezielle Angebote, die nicht über den Ticketautomaten gebucht werden können, wie zum Beispiel Nachtreisen im Nightjet, Sitzplatzreservierungen oder Sparschiene-Tickets, erhält man wie bisher am ÖBB Ticketschalter bzw. per ÖBB App oder im Internet auf tickets.oebb.at.

Hotline bietet Unterstützung bei der Umstellung

Bei der Nutzung der neuen Oberfläche bekommen die Fahrgäste umfassende Unterstützung: Zeitgleich zur Umstellung der Ticketautomaten pro Bundesland gibt es an den jeweiligen ÖBB Ticketschaltern genauere Informationen in Broschürenform. Außerdem werden an allen größeren Bahnhöfen ÖBB PromotorInnen die Fahrgäste unterstützen und beraten. Natürlich können Kunden auch weiterhin das ÖBB Kundenservice nutzen:  Die Nummer dieses "Ticket-Telefon-Jokers" (05 1717 25) findet man auf jedem Automaten. Bei Anruf führen die ÖBB Mitarbeiter telefonisch durch den Kaufvorgang.

Weiterführende Informationen wie z. B. Video-Anleitungen zum Ticketkauf und aktuellen Informationen zur Umstellung der Automaten sind laufend unter oebb.at/ticketautomat oder in der linken Info-Box zu finden.

Einen Musterartikel sowie das Bildmaterial in hoher Auflösung finden Sie in der linken Infobox.

HINWEIS: Wir möchten darauf hinweisen, dass Sie die Bilder unter Angabe der Quelle (verpflichtend!) honorarfrei nutzen können.

Bildquelle: ÖBB-Personenverkehrs AG

LOGIN / NEUANMELDUNG >

 

Benutzername:

Passwort:

 

Neuanmeldung als:

Einzelperson

Gemeinde/Verband