19:55 Uhr  //  KW 21  //  Montag, 20. Mai 2019  //  144 Kollegen online

Innovative Projekte in der öffentlichen Verwaltung werden mit gleich zwei Preisen ausgezeichnet. © carloseller/fotolia.com

VIDEO

Mehr zum Thema

Drucken   EMail

Innovative Verwaltung: Zwei Preise ausgeschrieben

Die Verwaltung ist das, was jedes Gemeinwesen zusammenhält. Sie muss sich der Zeit anpassen und durch innovative Lösungen die Herausforderungen der Zukunft bewältigen. Gemeindeprojekte in der Verwaltung können nun gleich für zwei Preise eingereicht werden.

Mit dem österreichischen Verwaltungspreis und dem European Public Sector Award (EPSA) bieten gleich zwei Wettbewerbe die Möglichkeit, innovative Projekte von Gemeindeverwaltungen auszuzeichnen und zu präsentieren. Gesucht werden Lösungen, die die öffentliche Verwaltung nachhaltig verbessern.

Österreichischer Verwaltungspreis

Der Österreichische Verwaltungspreis prämiert innovative Projekte oder Services von Gemeinden, von den Ländern, der Bundesverwaltung sowie Kooperationen. Das Hauptaugenmerk liegt auf eigenmotivierten, zukunftsorientierten Weiterentwicklungen der öffentlichen Verwaltung mit Hinblick auf aktuelle Herausforderungen. Alle Projekte werden gesammelt und stehen unter dem Motto "Voneinander Lernen" für andere Organisationen zur Verfügung.

Prämiert werden Projekte in den folgenden Kategorien:

  1. Führung und Steuerung für mehr Effizienz
  2. Innovatives Service Design und digitale Services
  3. Co-Creation und Kooperationen
  4. Arbeitgeber "Öffentlicher Dienst" bleibt fit für die Zukunft
  5. Sonderpreis des BMVIT und BMDW zur Innovationsfördernden Öffentlichen Beschaffung

Eine Fachjury aus Expert/innen wählt pro Kategorie jeweils ein Siegerprojekt aus, an weitere zukunftsweisende Projekte werden Anerkennungsurkunden verliehen. Von Studierenden der Wirtschaftsuniversität Wien und Fachhochschul-Studiengängen für Public Management wird zusätzlich ein Sonderpreis für "Die Verwaltung aus Sicht der interessierten Öffentlichkeit" vergeben.

Einreichung bis 20. März möglich

Einreichen kann man noch bis 20. März 2019, die Preisverleihung findet am 18. Juni 2019 statt.
Mehr Informationen zum Österreichischen Verwaltungspreis finden Sie auf der Homepage des Bundesministeriums für Öffentlichen Dienst und Sport.

EPSA-European Public Sector Award

Auch europaweit wird nach innovativen Verwaltungsprojekten gesucht: Unter dem Motto "New Solutions to complex challenges - a public sector citizen-centric, sustainable and fit for the future" sind alle öffentlichen Organisationen Europas eingeladen, zukunftsweisende Projekte einzureichen. Für den EPSA 2019 kann man sich bis 18. April 2019 online auf der Homepage von EPSA 2019 in englischer Sprache bewerben. Der Fokus liegt dieses Mal auf Bürgernähe, Nachhaltigkeit, effektiven Lösungen für komplexe Herausforderungen und auf der Schaffung einer zukunftssicheren öffentlichen Verwaltung.

Informationsfrühstück am 6. März

Nähere Informationen zur Einreichung stehen auf der Webseite des Bundeministeriums für Öffentlichen Dienst und Sport sowie auf der Homepage von EPSA 2019 bereit. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, sich bei einer Informationsveranstaltung genauer zu informieren: Das Bundesministerium für Öffentlichen Dienst und Sport lädt am 6. März 2019 von 10:00 bis 12:00 Uhr zum "EPSA-Frühstück 2019". 

Adresse:

Bundesministerium für Öffentlichen Dienst und Sport
Amtsgebäude der Sektion III
1010 Wien, Hohenstaufengasse 3
Kassensaal

Die Anmeldung zum Informationsfrühstück ist noch bis 28. Februar 2019 möglich.

Alle Informationen finden Sie stets aktuell auf der Homepage des Preises. Den Link dazu, sowie den Link zur Anmeldung zum EPSA-Frühstück 2019 finden Sie in nebenstehender Box.

LOGIN / NEUANMELDUNG >

 

Benutzername:

Passwort:

 

Neuanmeldung als:

Einzelperson

Gemeinde/Verband