14:54 Uhr  //  KW 38  //  Freitag, 20. September 2019  //  313 Kollegen online

VIDEO

DOWNLOADS

Mehr zum Thema

Drucken   EMail

IT-Security

IT-Security zum Schutz digitaler Gemeinde-Infrastruktur

Gemeinden, Schulen, Kindergärten und Unternehmen jeder Größe und Branche stehen heutzutage in Konfrontation mit den sich laufend weiterentwickelnden Angriffen aus dem Internet. Egal ob dies durch ungezielte Breitbandangriffe in Form von Schadprogrammen oder zielgerichtete Attacken wie Cyberbetrug passieren: Kriminelle schlagen im Internet meist unerkannt und blitzschnell zu.

„Die Schäden können für Gemeinden extrem hoch und für Unternehmen mitunter existenzbedrohend sein“, so Gemeindebund-Präsident und Bürgermeister von Grafenwörth, Alfred Riedl, im Zusammenhang mit den Digitalisierungsforderungen des 65. Österreichischen Gemeindetages.

Insbesondere die Kommerzialisierung von Cyber-Attacken betrifft Gemeinden und deren öffentliche Einrichtungen, die nicht unbedingt das erste Ziel von Cyberkriminellen sind, aber mit ihrer Daten- und Adressstruktur quasi automatisch gefunden werden. Rund ein Fünftel aller PCs sind Schätzungen zufolge mittlerweile von schädlicher Software betroffen. Um diesem Problem effizient zu begegnen und auch der vom Europäischen Parlament beschlossenen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) zu entsprechen, habe die Gemeinde Grafenwörth das Internet-Security-System BlueShield Umbrella implementiert und damit den Schutz der digitalen Infrastruktur inkl. den mobilen Endgeräten rund um die Uhr in Echtzeit sichergestellt, zeigt sich Riedl erfreut.

LOGIN / NEUANMELDUNG >

 

Benutzername:

Passwort:

 

Neuanmeldung als:

Einzelperson

Gemeinde/Verband