03:35 Uhr  //  KW 42  //  Freitag, 19. Oktober 2018  //  1 Kollegen online

Reichen Sie jetzt noch für den Ideenwettbewerb ein! © jd-photodesign - Fotolia.com

VIDEO

Drucken   EMail

NÖ Regional News

Last Call für kreative Gemeindeideen

Bis zu 10.000 Euro können Gemeinden für ihre kreativen Projektideen "abstauben", wenn sie diese bis 15. Oktober beim Ideenwettbewerb einreichen.

Ermöglicht wird das durch den Ideenwettbewerb, der seit mehr als zehn Jahren innovative Ideen von Gemeinden und Niederösterreichischen Dorferneuerungsvereinen vor den Vorhang holt und entsprechend würdigt. Niederösterreichische Gemeinden, die diese Gelegenheit bisher noch nicht wahrgenommen haben, müssen allerdings schnell sein: für den heurigen Ideenwettbewerb kann nur mehr bis 15. Oktober 2018 eingereicht werden.

Neu: Ideen zur Digitalisierung - Förderung bis zu 50 Prozent

Zur Erinnerung: Der Ideenwettbewerb trägt dem Trend der Zeit Rechnung und ermöglicht erstmals Einreichungen in der Kategorie "Digitalisierung". Weiterhin aufrecht ist allerdings die Voraussetzung, dass zum Zeitpunkt der Einreichung mit der Umsetzung der Idee noch nicht begonnen worden sein darf.

Prämiert werden Ideen in den drei Kategorien "Soziales Leben", "Ortskernbelebung – Innen vor Außen" sowie "Digitalisierung" mit bis zu 50 Prozent der zu erwarteten Kosten bzw. maximal 10.000 Euro pro Idee. Insgesamt stellt das Land Niederösterreich 150.000 Euro zur Verfügung.

Die drei Kategorien – Was ist gefragt?

Dem Ideenreichtum sind faktisch keine Grenzen gesetzt. In der Kategorie "Soziales Leben" sind Einfälle in folgenden Bereichen gefragt:

  • Stärkung des sozialen Zusammenhalts, der Nachbarschaftshilfe, der Integration von Neu- und Zugezogenen sowie Ideen zur Stärkung der Identität mit dem eigenen Ortbeziehungsweise der eigenen Gemeinde.
  • Ideen und Maßnahmen für lebendige Ortszentren sind in der Kategorie "Ortskernbelebung – Innen vor Außen" willkommen, sei es zur Reduzierung des Leerstandes, zur zeitgemäßen Gestaltung von Freiräumen oder zur Stärkung der Nahversorgung.
  • Durch die Digitalisierung entstehen neue Möglichkeiten für das Zusammenleben in unseren Gemeinden und Regionen. Welche das sein könnten, soll mit Ihren Ideen in der Kategorie "Digitalisierung" aufgezeigt werden. Mögliche Beispiele sind digitale Plattformen für den Verkauf von Direktvermarktungsprodukten oder die gemeinsame Nutzung von Autos, Ideen zur Verbesserung der Kommunikation zwischen Gemeinde, Vereinen und Bevölkerung etc. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Einreichen können Gemeinden ausschließlich über ein Online-Formular. Dieses befindet sich zum Download bereit in der linksstehenden Box.

Habe ich gewonnen?

Ob die eingereichte Vision mit dem Geldsegen des Ideenwettbewerbs in weiterer Folge umgesetzt werden kann, hängt von der Expertenjury ab. Diese beurteilt die eingereichten Ideen anhand der ausgeschriebenen Förderkriterien.

Die Preisträger/innen werden schriftlich verständigt. Bei der Preisverleihung, die voraussichtlich im Jänner 2019 stattfinden wird, erhalten diese einen Gutschein mit der Summe des in Aussicht gestellten Förderbetrags überreicht.

Wie komme ich zum Preisgeld?

Sobald die Idee umgesetzt wurde - wofür zwei Jahre lang Zeit ist - kann um Auszahlung der gewährten finanziellen Unterstützung angesucht werden. Das Antragsformular sowie die beizulegenden Projektdokumentation stehen auf der Homepage zum Download zur Verfügung. Der Link dazu befindet sich in der nebenstehenden Box. Achtung: Als Kostennachweis werden ausschließlich bezahlte Originalrechnungen inklusive Zahlungsnachweis anerkannt.

Der Ideenwettbewerb 2018 wird von der NÖ.Regional.GmbH organisatorisch begleitet und abgewickelt. Unterstützende Partner sind das Land Niederösterreich, die EVN und die NÖ Versicherung.

LOGIN / NEUANMELDUNG >

 

Benutzername:

Passwort:

 

Neuanmeldung als:

Einzelperson

Gemeinde/Verband