20:08 Uhr  //  KW 47  //  Mittwoch, 21. November 2018  //  40 Kollegen online

Gesucht werden innovative und nachhaltige Wohnprojekte in ganz Österreich. ©Syda Productions/Fotolia

VIDEO

DOWNLOADS

Mehr zum Thema

Drucken   EMail

Nachhaltige Wohnprojekte gesucht

Nachhaltiges Wohnen leistbar machen ist ein schwieriges Unterfangen, dem es an konkreten Beispielen fehlt. Das Klimabündnis Österreich ist deshalb auf der Suche nach solchen und zeichnet diese mit dem "NaWo"-Award aus.

Nachhaltige Wohnraumprojekte gewinnen in Zeiten in denen Kliamschutz immer wichtiger wird, vermehrt an Bedeutung. Vor allem in kleinen Gemeinden können diese als Inspiration und Vorbild für andere dienen. Das Österreichische Klimabündnis hat daher gemeinsam mit der Technischen Universität Wien und der Wirtschaftsuniversität Wien den "NaWo"-Award ins Leben gerufen, um genau solche Projekte aufzuspüren und vor den Vorhang zu holen.

Innovative Lösungen gesucht

Dazu werden nachhaltige Wohnprojekte in ganz Österreich, die bereits abgeschlossen sind bzw. sich noch in Planung befinden, gesucht. Diese werden anschließend wissenschaftlich begleitet und als herausragende Beispiele bekannt gemacht. Besonderes Augenmerk gilt innovativen Lösungen, die leistbares Wohnen und Dekarbonisierung verbinden.

Bis Herbst 2018 bewerben

Wenn Sie in Ihrer Gemeinde nachhaltige Wohnprojekte bereits realisiert haben oder noch bei der Planung und Umsetzung sind, sind Sie herzlich eingeladen, diese im Zuge des "NaWo"-Awards einzureichen. Eine ausgewählte Fachjury wird im Herbst 2018 vier Projekte auswählen, diese in den Bereichen Ökologie, Soziales und Wirtschaftlichkeit bewerten und anschließend auszeichnen. Die Einreichfrist endet am 14. Oktober 2018, links neben diesem Text  finden Sie den Link zum Anmeldeformular.

Andere zum Mitmachen motivieren

Der Award wird im Zuge des Projekts "decarb inclusive" umgesetzt, das im Rahmen des Programms "Austrian Climate Research Programm" vom Klima- und Energiefonds gefördert wird. Ziel des Wohnraumprojektes ist es, andere zur Umsetzung ihrer eigenen Projekte zu motivieren und so weitere innovative Vorhaben in die Tat umuzsetzen. Daher ist auch die öffentlichkeitswirksame Aufbereitung der Projekte ein wichtiger Punkt.

Rückfragenhinweis

Bei etwaigen Fragen wenden Sie sich bitte an Herrn Thomas Kautnek vom Klimabündnis Österreich. Entweder telefonisch unter 01/5815881-25 bzw. per Mail unter thomas.kautnek(at)klimabuendnis.at.

LOGIN / NEUANMELDUNG >

 

Benutzername:

Passwort:

 

Neuanmeldung als:

Einzelperson

Gemeinde/Verband