03:57 Uhr  //  KW 42  //  Sonntag, 20. Oktober 2019  //  0 Kollegen online

Mit Franz Aigner bekam Scheibbs einen neuen Bürgermeister. Davor fungierte er bereits zehn Jahre lang als Vizebürgermeister. (Bild: ZVG)

VIDEO

LINKS

DOWNLOADS

Drucken   EMail

Personalia

Neuer Ortschef in Scheibbs

Neuer Ortschef an der Erlauf: Die 4.100 einwohnerstarke Stadtgemeinde Scheibbs bekam im September 2019 nach einem Jahrzehnt Dünwald-Specht einen neuen Bürgermeister. Franz Aigner arbeitete die letzten zehn Jahre als Vize an der Seite der Bürgermeisterin, nun erklomm er selbst den Chefsessel der niederösterreichischen Bezirkshauptstadt. Von seiner Vorgängerin hat Aigner auch einiges gelernt, das er selbst in das Amt mitbringen will: "Verlässlichkeit, Ehrlichkeit, Zielstrebigkeit und das freundschaftliche Verhältnis zu den Mitarbeitern und zu den Bürgern."

Landwirt mit Leidenschaft

Bevor Aigner 2009 Vizebürgermeister wurde, war er bereits 14 Jahre lang im Gemeinderat. Sein Engagement für seine Heimatgemeinde entstand aus einer Leiterfunktion bei der katholischen Jugend vor dreißig Jahren, berichtet Aigner. Privat ist der ausgebildete Landwirt in zwei Betrieben tätig. "Einerseits im konventionellen Betrieb auf meinem Namen, andererseits im Bio-Betrieb meiner Frau", erläutert der frischgebackene Bürgermeister. "Ich habe auch das Glück, dass mein Jüngster den Hof übernehmen wird", freut sich der Vater von vier Kindern über das Interesse am Familienbetrieb.

Fernwerk-Obmann und Biomasse-Experte

Noch vor der Gemeinderatssitzung, die Aigner offiziell zum Scheibbser Oberhaupt erklärte, stellte sich der 46-Jährige in einer "Pressereise" mit vier Stationen in Scheibbs vor. Ausgangspunkt war das Biomasse-Heizwerk des Fernwerks Scheibbs, in dem Aigner bereits seit zwanzig Jahren stellvertretender Obmann ist. Der Bürgermeister spricht sehr souverän von dem Prozess der Energieerzeugung, von Verbrennung und Generatoren - man merkt, er weiß genau, wovon er spricht, zuletzt auch, weil er selbst einige Anlagen betreut. "Mit dem Biomasse-Heizwerk setzen wir seit zwanzig Jahren ein starkes Zeichen beim Thema Klimawandel", so Aigner. Im Frühling 2020 soll ein neuer Holzvergaserkessel in Betrieb genommen werden, um den Rohstoff Holz des Ortsgebietes, das zu fünfzig Prozent aus Wald besteht, dementsprechend zu verwerten.

Auf Aigners "To-Do" Liste steht ein weiteres energetisches Projekt: er will das Kraftwerkshaus neu errichten, um die Stromerzeugung zu verdreifachen. Außerdem soll eine neue, zweispurige Brücke über die Erlauf gebaut werden. Auch bei der Thematik Wohnbau mit Siedlungsgenossenschaften will Aigner einen Schwerpunkt setzen. "Freie Fläche ist Mangelware in Scheibbs", erläutert der Bürgermeister.

Scheibbser Innenstadt floriert

Zweiter Halt war der eigene bäuerliche Betrieb. Aigner selbst ist Absolvent einer landwirtschaftlichen Fachschule, und kümmert sich gemeinsam mit seiner Ehefrau Maria um den Familienbetrieb. Auch den Scheibbser Wochenmarkt und die Erlauf-Mole stellte er stolz vor. "Die Innenstadt schaut momentan toll aus, sie wurde anlässlich der Landesausstellung sehr gut herausgeputzt", freut sich Aigner. "Die Austragung der Austellung war eine große Ehre für Scheibbs."

Umgänglicher Enthusiast

Auf die neuen Herausforderungen, die das Amt mit sich bringt, freut sich Aigner bereits: "Dass jeden Tag andere Menschen mit unterschiedlichen Anliegen kommen, das bringt auch erfreuliche Situationen mit sich", so der enthusiastische Neu-Bürgermeister. "Der Umgang mit den Menschen ist einfach meins."

LOGIN / NEUANMELDUNG >

 

Benutzername:

Passwort:

 

Neuanmeldung als:

Einzelperson

Gemeinde/Verband