03:57 Uhr  //  KW 42  //  Sonntag, 20. Oktober 2019  //  0 Kollegen online

Kreislaufwirtschaft © AGR

Dr. Harald Hauke, Geschäftsführer der Austria Glas Recycling © AGR

VIDEO

DOWNLOADS

Mehr zum Thema

Drucken   EMail

Glasrecycling

Österreichs Glasrecyclingsystem: erfolgreich, nachhaltig, innovativ

Im Nachhaltigkeitsbericht 2018 „Saubere Sache in allen Welten“ schrieb ich an dieser Stelle: „Die nächste Benchmark – 240.000 Tonnen – ist in Reichweite.“ Wir freuten uns damals über das Rekordergebnis von 239.900 Tonnen, das dem österreichischen Glasrecyclingsystem just zu seinem 40-jährigen Jubiläum gelang.

erfolgreich

Heuer darf ich Ihnen berichten: Im Jahr 2018 wurde die 240.000-Tonnen-Marke übersprungen. 249.000 Tonnen übergaben wir den Glaswerken als Rohstoff für neue Glasverpackungen. Das ist ein beachtlicher Erfolg in Circular Economy mit drei ganz wesentlichen positiven Effekten:

  • Die Lizenzpartner können sich auf einen wettbewerbsfähigen, stabilen Lizenztarif verlassen.
  • Österreich kann sich auf ein langfristig funktionierendes Glasrecyclingsystem verlassen.
  • Ressourcen werden geschont, Treibhausgasemissionen reduziert.

nachhaltig

Recycling wird wichtiger denn je. Die weltweite Rohstoffverknappung und die klimabedingten Veränderungen der weltweiten Lebens- und Produktionsgrundlagen zwingen uns zu einem Umbau unseres ressourcenver-geudenden Wirtschaftssystems zu einer nachhaltigen Kreislaufwirtschaft. Wollen wir weiterhin Unternehmenserfolg und Wohlstand ermöglichen, müssen wir Rohstoffe so lange wie möglich nutzen. Abfall muss ein Begriff von gestern werden. Alles ist Rohstoff. Glasrecycling macht es vor.

innovativ

Die Staaten der EU entwickelten Programme und Impulse für die Realisierung der Kreislaufwirtschaft. Den großen Zielrahmen für einen nachhaltigen Umgang mit den Ressourcen der Erde und eine zukunftsfähige Entwicklung in ökonomischer wie sozialer Hinsicht geben die Sustainable Development Goals der UN (SDGs) vor. Die Nachhaltigkeitsagenda der Austria Glas Recycling fokussiert auf die regionalen Herausforderungen für ökonomisch wie ökologisch erfolgreiches Glasrecycling und hat zugleich die supranationalen Zielwelten der SDGs im Blick.

In diesem Spannungsfeld entsteht Neues, es werden Innovationen generiert, die Österreichs Glasrecyclingsystem noch besser sein lassen – zum glasklaren Vorteil für unsere Kunden und Stakeholder, für eine prosperierende Wirtschaft und eine gesunde Umwelt.

Vielen Dank für Ihr Engagement!

Dr. Harald Hauke

LOGIN / NEUANMELDUNG >

 

Benutzername:

Passwort:

 

Neuanmeldung als:

Einzelperson

Gemeinde/Verband