21:35 Uhr  //  KW 30  //  Montag, 22. Juli 2019  //  15 Kollegen online

Farbspektrum von "Musterbeschichtungen" (© www.alufenster.at, Nicole Heiling)

Neben dem dekorativen Aussehen von pulverbeschichteten Aluminiumprofilen bietet die Oberflächenveredelung Schutz gegen Witterungseinflüsse (© www.alufenster.at).

VIDEO

LINKS

DOWNLOADS

Mehr zum Thema

Drucken   EMail

Bunter als ein Regenbogen

Pulverbeschichtung eröffnet kreative Potenziale

Die hochwertige Oberflächenveredelung ist eine der wichtigsten Voraussetzungen für die Werthaltigkeit von Aluminiumkonstruktionen. Sie verleiht dem Material nicht nur Farbe, sondern vor allem auch Schutz. Die Pulverbeschichtung – neben der Eloxierung die gängigste Methode zur Oberflächenveredelung – eröffnet den Wünschen des Bauherren, der Ästhetik sowie den vielfältigen architektonischen Gestaltungsmöglichkeiten jene Freiräume, die es eben nur bei Alu-Konstruktionen gibt. Ein optimales Ergebnis garantieren jene Pulverbeschichtungs-Betriebe, die die Gemeinschaftsmarke ALU-FENSTER führen.

Bei der Pulverbeschichtung kann aus standardisierten RAL- oder NCS-Farbsystemen in verschiedenen Glanzgraden und Oberflächen ausgewählt werden. Realisierbar sind zudem verschiedenste Oberflächeneffekte. Entscheidender Vorteile pulverbeschichteter Aluminiumkonstruktionen sind zudem ihre Farbtonstabilität, ihre Glanzhaltung sowie die hervorragende Wetterstabilität. Es ist daher auch nicht verwunderlich, dass namhafte Architekten für die Fassadenverkleidungen ihrer Bauten häufig pulverbeschichtete Elemente einsetzen.

Wirtschaftlich und umweltfreundlich zugleich

Nach einer industriellen Vorbehandlung der Aluminiumoberfläche wird das Beschichtungspulver mittels elektrostatischer Sprüheinrichtung oder im Tribo-Verfahren ( =Reibungsaufladung) auf die zu beschichtenden Teile aufgebracht. Bei einem nachfolgenden Einbrennprozess mit Werkstücktemperaturen von 180 bis 210°C wird das Pulver geschmolzen und chemisch vernetzt. Dabei entstehen Pulverlackfilme, die höchsten Beanspruchungen standhalten. Der Materialausnutzungsgrad beträgt bis zu 98 Prozent, da der Overspray rückgewonnen werden kann. Die ökonomischen und ökologischen Eigenschaften der Beschichtungspulver sind daher wegweisend für die Beschichtungstechnologie. Neben dem Schutz und der farblichen Gestaltung wird die Pulverbeschichtung in Zukunft auch weitere Funktionen wie Selbstreinigung, Antigraffiti und Easy-to-Clean übernehmen.

LOGIN / NEUANMELDUNG >

 

Benutzername:

Passwort:

 

Neuanmeldung als:

Einzelperson

Gemeinde/Verband