21:05 Uhr  //  KW 08  //  Dienstag, 19. Februar 2019  //  25 Kollegen online

So oder so ähnlich wird der nächste Kommunale Zukunftsbericht aussehen. Dank der Kommunalnet-User steht nun auf jeden Fall schon das Foto fest. Die meisten stimmten für die Aufnahme des Skywalks der Hohen Wand des Steirers Bernhard Wimmer. (Bild: Bernhard Wimmer)

Das zweitplatzierte Foto wurde von der Oberösterreicherin Karin Slapak in Ertl in Niederösterreich aufgenommen. (Bild: Karin Slapak)

Josef Hinterleitners Bild des Schiederweihers in Hinterstoder erhielt die drittmeisten Stimmen beim Fotowettbewerb. (Bild: Josef Hinterleitner)

VIDEO

DOWNLOADS

Mehr zum Thema

Drucken   EMail

Fotowettbewerb

Skywalk der Hohen Wand gewinnt!

Sie haben gewählt: Das Foto vom Skywalk der Hohen Wand des Steirers Bernhard Wimmer hat gewonnen. Es wird den Kommunalen Zukunftsbericht 2019 zieren!

Nach drei Monaten des Wettbewerbs und einer Woche Abstimmung steht der Gewinner des Fotowettbewerbs fest: Es ist Bernhard Wimmer aus Graz! Sein Foto vom Skywalk der Hohen Wand hat die meisten Kommunalnet-User überzeugt. Damit wird sein Foto den nächsten Kommunalen Zukunftsbericht des Österreichischen Gemeindebundes zieren. Er gewinnt damit die 350 Euro.

Der Skywalk ist Teil des Naturparks Hohe Wand. Diese rund fünd Meter über die Felswand hinausstehende und 18 Tonnen schwere Aussichtsplattform wurde 2002 vom Verein Naturpark Hohe Wand errichtet. Von hier aus hat man einen beeindruckenden Blick in die Tiefe und über den Wiener Alpenbogen. Bei guter Sicht bietet sich ein Weitblick bis zum Neusiedlersee.

Platz zwei geht an Karin Slapak aus Steyr

Das Foto der zweitplatzierten Karin Slapak zeigt die hügelige Landschaft der Gemeinde Ertl im niederösterreichischen Mostviertel in einer besonders schönen Lichtstimmung. Die 100 Euro für den zweiten Platz gehen damit in die oberösterreichische Bezirkshauptstadt.

Die Gemeinde Ertl liegt an der Grenze zwischen Niederösterreich und Oberösterreich und zählt rund 1.300 Einwohner. Diese verteilen sich auf über fünf Ortsteilen und mehreren Einzellagen. Mehr als ein Viertel der Gesamtfläche von über 20 Quadratkilometern ist bewaldet.

Platz drei erhält Josef Hinterleitner aus Sierning

Die drittmeisten Stimmen von den Kommunalnet-Usern erhielt Josef Hinterleitner aus Sierning mit seiner Aufnahme eines Schiederweihers in Hinterstoder in Oberösterreich. Die 50 Euro für den dritten Platz sind ihm damit sicher.

Diese Landschaft ist nicht nur bei den Kommunalnet-Usern beliebt: Im Oktober 2018 wurde der Schiederweiher bei einem ORF-Publikumsvoting zum "schönsten Platz" Österreichs gekürt. Der nur eineinhalb Meter tiefe Schiederweiher bei Hinterstoder ist in eine einzigartige Bergkulisse eingebettet. Er wurde 1897 von k.u.k. Hofbaumeister Johann Schieder errichtet. Von dort zu sehen ist der zweithöchste Berg des Toten Gebirges in Oberösterreich, die Spitzmauer, sowie der Große Priel.

Anonyme Abstimmung

Die Abstimmung ging von 30. Jänner bis 6. Februar 2019 anonym über die Bühne. Die Orte der Aufnahmen sowie die Namen der Fotograf/innen wurden nicht bekannt gegeben, auch wenn eingeräumt werden muss, dass das eine oder andere Motiv durchaus wiedererkannt werden konnte.

Das zweit- und drittplatzierte Foto wird sich zwar nicht am Cover, aber zumindest im Inneren des Berichts wiederfinden.

Fast 1.200 eingereichte Fotos

Der Fotowettbewerb, der Mitte Oktober 2018 ausgerufen wurde, stieß auf großes Interesse: 495 Personen reichten fast 1.200 Fotos ein. Die schwierige Aufgabe der Redaktion war es, diese große Auswahl an unglaublich schönen Ansichten Österreichs auf zehn zu reduzieren, die sich vom Motiv und von der Qualität her als Coverfoto eignen würden. Unter den eingereichten Fotos kamen die meisten aus Oberösterreich, gefolgt von Niederösterreich und der Steiermark. Die wenigsten Fotos wurden aus Wien und Vorarlberg eingereicht. Über die engere Auswahl von zehn Fotos stimmten im zweiten Schritt die Kommunalnet-User eine Woche lang ab.

Wir gratulieren den Gewinnern und danken allen, die sich am Fotowettbewerb beteiligt haben! Wir freuen uns schon auf einen schönen neuen Zukunftsbericht!

LOGIN / NEUANMELDUNG >

 

Benutzername:

Passwort:

 

Neuanmeldung als:

Einzelperson

Gemeinde/Verband