19:32 Uhr  //  KW 42  //  Sonntag, 22. Oktober 2017  //  17 Kollegen online

© colourbox/bmvit

VIDEO

DOWNLOADS

Mehr zum Thema

Drucken   EMail

Breitband-Förderung

Startschuss 3. Call - Nächste Runde für die Leerrohrförderung

Das Leerrohrförderungsprogramm des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie (bmvit) geht Anfang November in die dritte Ausschreibungsrunde.

Von 09. November 2016 bis zum 27. Februar 2017 haben Gemeinden wieder die Möglichkeit, Fördergelder in Höhe von rund 30 Millionen Euro im Rahmen des Leerverrohrungsprogramms des bmvit zu beantragen. Die Fördermittel stammen aus der zweiten Tranche der sogenannten Breitbandmilliarde, die nach dem Masterplan zur Breitbandförderung des bmvit vor allem in den ländlicheren Regionen Österreichs in den Breitbandausbau investiert werden soll.

Dieses Förderprogramm richtet sich vorrangig an Gemeinden, um sie bei einem langfristigen Ausbau der regionalen Breitbandinfrastruktur zu unterstützen. Gefördert wird die Mitverlegung von Leerrohren (mit oder ohne Kabel) bei kommunalen Tiefbauarbeiten. Zum einen führt dies zu einer enormen Kostenreduktion bei den Grabungsarbeiten (70-80%) und zum anderen ermöglicht dies eine (spätere) Anbindung an hochleistungsfähige Breitbandnetze.

Der regionale Breitbandausbau erfordert eine vorausschauende Planung und ein gewisses technisches Know-How. Um die Gemeinden bei allen Fragen rund um die Möglichkeiten und Bedingungen einer Förderung zu unterstützen, bieten das Team des Breitbandbüros im bmvit sowie das Team der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft (FFG) als Abwicklungsstelle seit Beginn der Ausschreibungen im letzten Jahr umfassende Informations- und Beratungsleistungen an. Das bmvit und die FFG informieren Interessierte über das Fördergebiet, die Fördersätze oder die grundsätzlichen Ausbaumöglichkeiten der Breitbandinfrastruktur in einer Gemeinde. Ebenso bietet das bmvit den Gemeinden eine Erstberatung an und erstellt im Bedarfsfall eine Schätzung der Grobkosten eines geplanten Breitbandausbaus.

Sie erreichen das Breitbandbüro des bmvit im Web unter breitbandfoerderung.at, telefonisch unter (0)1 711 62 65 0 oder (0)800 21 53 59 und per E-Mail unter breitbandbuero(at)bmvit.gv.at. Das Breitband-Team der FFG erreichen Sie unter der Telefonhotline 057755-7500, per E-Mail unter breitband(at)ffg.at oder im Web unter www.ffg.at/breitband .

LOGIN / NEUANMELDUNG >

 

Benutzername:

Passwort:

 

Neuanmeldung als:

Einzelperson

Gemeinde/Verband