20:08 Uhr  //  KW 47  //  Mittwoch, 21. November 2018  //  40 Kollegen online

Der Lehrgang "Verwaltungsmanager - Public Management" vermittelt in zwei Semestern umfassende Kenntnisse für die kommunale Verwaltung. © fovito - Fotolia.com

VIDEO

Mehr zum Thema

Drucken   EMail

Ausbildung

Universitätslehrgang Verwaltungsmanager - Public Management

Wenn man sich im kommunalen Gebiet umfassend aus- und weiterbilden will, ist die Donau-Universität Krems die richtige Anlaufstelle. Sie vermittelt mit ihrem Universitätslehrgang "Verwaltungsmanager - Public Management" das richtige Know-how für kommunale Verwaltungen.

  Die Gemeindeverwaltung ist ein zentraler und gleichzeitig anspruchsvoller Bereich, wofür es besondere Kompetenzen braucht. Der Lehrgang "Verwaltungsmanager - Public Management" zielt darauf ab, Fertigkeiten und Know-how zur Bewältigung der aktuellen Herausforderungen für kommunale Verwaltungen zu vermitteln.

Fünf Module zum Erfolg

Im Detail werden strategische und operative Managementkonzepte und -instrumente angewendet und dabei die Potenziale von Informations- und Kommunikationstechnologien ausgeschöpft. Für die aktive Mitgestaltung der Modernisierungs- und Veränderungsprozesse werden darüber hinaus praxisnahe Lösungsansätze entwickelt. Konkret teilt sich der zertifizierte Lehrgang in fünf Module. Von Ansätzen des Public Management und Grundlagen der Führung über effiziente Kommunikation zwischen Bürgern und Verwaltung bis hin zur finanziellen Steuerung und Einblicke in das kommunale Finanzwesen wird ein umfassender Überblick mit Praxisnähe geboten. Der Lehrgang endet mit einer Präsentation von ausgewählten Arbeitsergebnissen zu den absolvierten Modulen. Nach Abschluss des Certified Programs erhält man ein Zertifikat. Darin werden die absolvierten Module und Einzelnoten aufgelistet.

Verantwortungsvoll Führen in der Gemeindeverwaltung von heute

Das Programm wendet sich an (angehende) Führungskräfte aus der kommunalen Verwaltung, Gemeindeverbänden, anderen öffentlichen Institutionen sowie verwaltungsnahen Bereichen. Voraussetzung ist eine Universitätsreife und zwei Jahre einschlägige Berufserfahrung oder mindestens fünf Jahre einschlägige Berufserfahrung. Bei Gemeindebediensteten und Bediensteten in Gemeindeverbänden ist eine abgeschlossene Gemeindedienstprüfung erforderlich. Die Ausbildung erstreckt sich über zwei Semester, die berufsbegleitend absolviert werden kann. Das Wintersemester 2018/19 beginnt am 17. Oktober 2018. Die Teilnahmegebühr beträgt insgesamt 3.390 Euro, für Teilnehmer aus niederösterreichischen Gemeinden 2.390 Euro.

Mehr Informationen finden Sie hier:

Gerlinde Ecker, MSc
Donau-Universität Krems - Zentrum für E-Governance
Tel.: +43 (0) 2732 893-2471
Email: gerlinde.ecker(at)donau-uni.ac.at
www.donau-uni.ac.at/puma

Nähere Infos zu den Studieninhalten entnehmen Sie auch den beigefügten Infoblättern.

LOGIN / NEUANMELDUNG >

 

Benutzername:

Passwort:

 

Neuanmeldung als:

Einzelperson

Gemeinde/Verband