20:15 Uhr  //  KW 47  //  Montag, 20. November 2017  //  57 Kollegen online

Noch-Bürgermeister Karl Weber freut sich auf die gemeinsame Zeit mit seinen fünf Enkeln in der bevorstehenden Pension. (Bild: ZVG)

VIDEO

LINKS

DOWNLOADS

Drucken   EMail

Personalia

"Urgestein" Karl Weber kündigt Abschied an

Nach 27 Jahren als Bürgermeister der niederösterreichischen Marktgemeinde Hadres im Pulkautal kündigt Karl Weber seinen Abschied für 2019 an. "Das Urgestein" wird die Führung der 1.700-Einwohner-Gemeinde im Bezirk Hollabrunn in jüngere Hände übergeben.

Rückblick auf den Beginn in der Politik

Gleich nach der Handelsschule trat er 1974 in den Gemeindedienst ein, wo er sich bis zum Amtsleiter hocharbeitete. Fünf Jahre später heiratete der 59-Jährige seine Gattin Monika. Aus dieser Ehe gingen die drei Söhne Gerald, Karl und Norbert hervor. Laut eigenen Angaben kam er in den 90er-Jahren durch Zufall in die Politik. 

Mit dem Rückhalt und dem Verständnis seiner Familie war es 1990 für ihn möglich, bei der Gemeinderatswahl als Spitzenkandidat der ÖVP-Hadres anzutreten. In Folge übernahm er das Bürgermeisteramt Hadres.

Unterstützung zahlreicher Vereine

Da neben der Familie auch Kameradschaft und Zusammengehörigkeit zu den obersten Prioritäten Webers zählen, fördert er neben seiner politischen Tätigkeit viele Vereine wie beispielsweise den Musik-, Sport-, und Eisstockverein oder die örtliche Feuerwehr. Dass die Marktgemeinde Hadres vom Land Niederösterreich bereits als "vereinsfreundlichste Gemeinde" des Bezirkes ausgezeichnet wurde, freut den langjährigen Bürgermeister deshalb besonders.

Gründer der Dorfmusik

Sein Hobby, die Musik, begleitete ihn bereits in jungen Jahren. So leitete der Bürgermeister neben seiner Tätigkeit als Jugendführer viele Jahre eine Tanzband in seiner Heimatgemeinde Hadres. Außerdem gelang ihm die Gründung der Dorfmusik Hadres im Pulkautal. Hier war er viele Jahre als Kapellmeister und Obmann tätig. Auch heute ist er mit seinem Flügelhorn noch bei der Dorfmusik mit dabei. 

Zusätzlich ist der 59-Jährige auch Obmann der Musikschule Pulkautal, deren Gründung ihm sehr viel bedeutete, da sämtliche Gemeinden des Pulkautals davon profitieren können. Seit 2009 ist er zudem Obmann des Abfallverbandes Hollabrunn. Diesem gehört er schon seit dessen Gründung als Vorstandsmitglied an.

Umgesetzte Projekte in Hadres

Als Bürgermeister konnte er bereits viele seiner vorgenommenen Projekte wie die Gasversorgung im gesamten Gemeindegebiet, die Errichtung von Retentionsbecken als Hochwasserschutz oder auch den Neubau der Volksschule Hadres in seiner Amtszeit verwirklichen. Sein kürzlichster Erfolg war die Errichtung der Pulkaubrücke und Zufahrtsstraße zur Entlastung der Bewohner des Außerortes im Bereich der Volksschule und Grenzlandhalle Hadres.

Fünffacher "Opa"

Mit 1. Dezember 2017 wird er als Amtsleiter in die Altersteilzeit wechseln. "Meine Pläne für die Zukunft sind vor allem, mehr Zeit mit der Familie und meinen fünf Enkelkindern zu verbringen", so Weber. 2019 wird er dann die wohlverdiente Pension antreten und sich in den Ruhestand begeben.

LOGIN / NEUANMELDUNG >

 

Benutzername:

Passwort:

 

Neuanmeldung als:

Einzelperson

Gemeinde/Verband