20:09 Uhr  //  KW 47  //  Mittwoch, 21. November 2018  //  40 Kollegen online

© KSG

Einige der prominenten Sprecher bei den heurigen Kommunalen Sommergesprächen vom 18. bis 20. Juli: Markus Hengstschläger, Wolfgang Mazal , Gottfried Haber, Julian Hadschieff und viele mehr

VIDEO

DOWNLOADS

Mehr zum Thema

Drucken   EMail

Jetzt Anmelden!

Wie altern wir in Zukunft?

Kommunale Sommergespräche vom 18. bis 20. Juli

Die alternde Gesellschaft stellt uns vor viele Herausforderungen. Dabei geht es um mehr als um Pension und Pflege. Es geht um Veränderungen der Person, des Umfeldes, der Leistung... Die demografische Entwicklung ist mit einem steigenden Bedarf an innovativen und sozialverträglichen Lösungen für ein längeres, selbstständiges Leben zu Hause, Präventionsprogrammen, erhöhtem mobilen 24-Stunden-Bedarf, stationärem Betreuungsbedarf verbunden.

Die optimale Lösung je nach Schwerpunkt kann nicht für alle dieselbe sein. Es gilt dabei herauszufinden, wie die aktuellen Entwicklungen in den eigenen Kontext passen. Lernen als Prozess des aktiven Alterns, Flexibilität in neuen Formen der Infrastruktur bei Landärzten und Betreuungspersonal, Vernetzung und Kooperation, um u. a. auch die optimale Finanzierung zu finden, auch die Digitalisierung bei der Pflege und Betreuung zu nützen.

„Aktives Altern“ bedeutet, so lange wie möglich in der Selbstständigkeit zu sein – von Prävention wie Gesundheitsturnen und -untersuchungen über einen altersgerechten Arbeitsmarkt bis hin zu neuen Technologien.

Bei den KOMMUNALEN SOMMERGESPRÄCHEN 2018 diskutieren zu diesem Themenkomplex Hilfswerk-Geschäftsführerin Elisabeth Anselm, Wissenschafter Hannes Eilers, Gesundheitsökonom Gottfried Haber, Julian Hadschieff (Vorstand zahlreicher Gesundheitsbetriebe), Markus Hengstschläger (Vorstand Institut für Medizinische Genetik), Organisationsentwickler von „Zeitpolster“ Gernot Jochum-Müller, Wolfgang Mazal (Gesellschaft für Zukunftssicherung), Wissenschafterin Brigitta Nöbauer, Nicole Prop von Green Care Österreich, Forscher Hans-Jörg Rothen (Bertelsmann Stiftung), Praktikerin Petra Steiner, Präsident der Tiroler Ärztekammer Arthur Wechselberger u. a. m.

Die Anmeldung ist noch online unter www.sommergespraeche.at möglich!

Teilnahmegebühr:

250,- Euro // 150,- Euro für alle Gemeindevertreter/innen // 50,- Euro für Begleitpersonen
 

LOGIN / NEUANMELDUNG >

 

Benutzername:

Passwort:

 

Neuanmeldung als:

Einzelperson

Gemeinde/Verband