09:38 Uhr  //  KW 51  //  Mittwoch, 19. Dezember 2018  //  2685 Kollegen online

Bald nichtmehr nur im Äther, sondern auch in Ihrer Gemeinde © paisan191 - Fotolia.com

VIDEO

DOWNLOADS

Drucken   EMail

Europa

WIFI4EU - Registrierung wieder möglich

Das lange erwartete Förderprogramm WIFI4EU, welches die direkte Förderung von WiFi Equipment für Gemeinden vorsieht, musste im Sommer aufgrund des großen Ansturms abgebrochen werden. Nun kann man sich wieder registrieren, die Bewerbung wird in wenigen Wochen folgen.

Im Juni 2018 sollte die erste Bewerbungsphase für das Förderprogramm WIFI4EU anlaufen, aufgrund des großen Ansturms und überlasteter Server musste das Vorhaben allerdings abgebrochen werden. Nun soll, mit erstarkter EDV-Ausstattung, ein zweiter Versuch unternommen werden.

Die Initiative

Das Programm WIFI4EU, also WiFi für die EU, ist ein Förderprogramm, welches seine Mittel direkt an die Gemeinden vergibt. Vergeben werden 2.500 "Vouchers", jeder im Wert von 15.000€, der zweckgebunden für die Installation von W-Lan Equipment verwendet werden soll, um an öffentlichen Orten der Gemeinde kostenlose WiFi-Hotspots zu schaffen. Bis 2019 sollen so insgesamt 120 Millionen Euro an Fördermitteln ausgeschüttet werden.

Anmeldeportal ist wieder eröffnet

Nachdem die Homepage dem ersten Andrang der europäischen Gemeinden nicht standhielt, ist nun das Anmeldeportal der Initiative WIFI4EU wieder online. In fünf gesonderten Ausschreibungsverfahren wird jeweils ein Fünftel des Fördervolumens an die Antragsteller vergeben. Dies soll sicherstellen, dass jede der Bewerber die gleiche Chance hat, Teil des Förderprogrammes zu werden, da die Mittel nach dem "First-come-first-serve" Prinzip ausgeschüttet werden - schnell sein lohnt sich also.

Was brauche ich?

Ab nun können sich Gemeinden wieder registrieren. Diese Registrierung ist für die in ein paar Wochen folgende Bewerbungsphase für die eigentliche Förderung notwendig. Die Anmeldemaske führt die Antragsteller durch den Vorgang - hier ist es wichtig, dass die erforderlichen Kontaktdaten richtig und vollständig eingetragen werden. Hierbei empfiehlt es sich, im Vornherein einen Verantwortlichen festzulegen, der für den Rest des Verfahrens als Ansprechpartner fungieren sollte.

Weitere Informationen

Im Rahmen des ersten Ausschreibungsverfahren können sich ausschließlich Gemeinden registrieren. Es wird maximal ein Voucher pro Gemeinde ausgezahlt. Wichtig ist auch, dass nur Ortschaften gefördert werden, in denen noch kein kostenloses WiFi zur Verfügung steht!

Gemeinden, die bereits beim ersten Ausschreibungsverfahren im Juni erfolgreich waren und sich bereits registrieren konnten, werden mit weiteren Informationen per E-Mail versorgt. Unter dem nebenstehenden Link lässt sich herausfinden, ob die Registrierung im ersten Durchgang bereits erfolgreich war.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem nebenstehend herunterladbaren Informationsblatt.

LOGIN / NEUANMELDUNG >

 

Benutzername:

Passwort:

 

Neuanmeldung als:

Einzelperson

Gemeinde/Verband