13:28 Uhr  //  KW 16  //  Samstag, 20. April 2019  //  13 Kollegen online

Wie gestaltet man eine Gemeinde energieeffizient? Welche Möglichkeiten gibt es für Photovoltaik in der Region? Mit dem Ziel, saubere Energietechnologien voranzutreiben, treffen sich internationale Innovationsführer von 6. bis 10. Mai 2019 im Burgenland und präsentieren die neuesten Entwicklungen.

Wozu braucht es ausgebaute Radwege? Und was muss man bei der Fahrradinfrastruktur beachten? Das und mehr erklärt Experte Michael Meschik von der BOKU Wien im ersten Teil der Reihe zum Thema Radverkehr.

Wozu braucht es ausgebaute Radwege? Und was muss man bei der Fahrradinfrastruktur beachten? Das und mehr erklärt Experte Michael Meschik von der BOKU Wien im ersten Teil der Reihe zum Thema Radverkehr.

Der Bezirk Neunkirchen in Niederösterreich ist schon seit längerer Zeit Vorreiter in Sachen Frauen in der Kommunalpolitik. Zu den sechs amtierenden Bürgermeisterinnen im Bezirk ist vor kurzem eine siebente dazugekommen: Ulrike Trybus übernimmt mit April 2019 das Amt von Vorgänger Josef Pichler in Altendorf.

Mit Elan in die Kommunalpolitik

Die 37-Jährige bezeichnet sich selbst als politische Quereinsteigerin und packt die neue Aufgabe mit viel Energie und Engagement an. "Ich freue mich, für meinen Ort Verantwortung zu übernehmen", sagt sie. Mit ihrer Projektmanagement-Ausbildung bringe sie die besten Voraussetzungen mit, streicht Vorgänger Josef Pichler hervor.

Know-How nach Plan

Momentan absolviert die frischgebackene Bürgermeisterin den Lehrgang zum Kommunalmanager, um so "wirklich alle Bereiche gleich von vorne herein gut kennenzulernen". In der Tat fehlt es der neuen Ortschefin nicht an Erfahrung: Nach ihrer Ausbildung zur diplomierten Ernährungsberaterin war Trybus in mehreren Unternehmen als Projektleiterin und Marketing-Beauftragte tätig.

Zu ihren Stärken zählt sie ihr Händchen für Organisation und Kommunikation, was ihr auch im neuen Beruf nützlich sein wird. "Als Frau hat man meiner Meinung nach einen anderen Zugang zum Organisieren als die meisten Männer", meint Trybus schmunzelnd. Ihren Vorgänger Pichler bezeichnet sie als den "perfekten Bürgermeister", in dessen große Fußstapfen sie gerne hineinwachsen will.

Zur Bürgermeisterin geboren?

In Altendorf wohnt die zweifache Mutter erst seit wenigen Jahren. Dennoch ist die neue Bürgermeisterin in der Gemeinde verwurzelt: Beide Großeltern stammten aus dem Ort und Trybus' Großvater war 20 Jahre lang selbst Bürgermeister von Altendorf. Besonders ...

Die Grundlagen des Radverkehrs in homöopathischen Dosen bringt Ihnen Michael Meschik vom Institut für Verkehrswesen der BOKU-Wien näher. Die Einführung in das Thema dreht sich um die Frage: Was bringt der Radverkehr?

Die Grundlagen des Radverkehrs in homöopathischen Dosen bringt Ihnen Michael Meschik vom Institut für Verkehrswesen der BOKU-Wien näher. Die Einführung in das Thema dreht sich um die Frage: Was bringt der Radverkehr?

Ob Zelte/Faltpavillons oder Baustellenabsicherung, sparen Sie beim Gemeinde-Deal bis zu 45%! Jetzt gleich bestellen!

Im Beratungsalltag zeigt sich nicht selten, dass bei Gemeindeverantwortlichen und Grünraumpflegerinnen und -pfleger der Glaube vorherrscht, man dürfe auf biologisch bewirtschafteten Flächen nicht düngen. Das stimmt freilich nicht, es kommt nur darauf an WAS man düngt.

Viele Mythen ranken sich um die soziale Absicherung. Dr. Martin Huber widmet sich in diesem Beitrag den Fakten. Und auch wenn es nicht perfekt ist, gibt es doch einige Möglichkeiten, über die man Bescheid wissen muss.

Nachhaltigkeit ist mehr als nur Umweltschutz. Wie die 17 globalen Nachhaltigkeitsziele mit lokalen Initiativen zusammengebracht werden können, war Gegenstand einer Tagung in Linz.

LOGIN / NEUANMELDUNG >

 

Benutzername:

Passwort:

 

Neuanmeldung als:

Einzelperson

Gemeinde/Verband