05:25 Uhr  //  KW 17  //  Montag, 24. April 2017  //  2 Kollegen online

Der Handlungsbedarf im Bereich Vandalimus ist deutlich spürbar. Um Schäden und somit Kosten zu vermeiden und das Sicherheitsgefühl in Ihrer Gemeinde zu stärken gibt es verschiedenste technische und personelle Möglichkeiten – in jedem Fall ist G4S der richtige Ansprechpartner zur effektiven Prävention von Vandalismus.

Bereits zum 16. Mal findet am 9. Mai 2017 der NÖ-Bürgermeistertag in St. Pölten statt. Nutzen Sie die Möglichkeit, Informationen zu ausgewählten Themen aus erster Hand zu bekommen. Ein umfangreiches Programm wird geboten.

Der Tatbestand der fahrlässigen Tötung ist erfüllt, befand das Landesgericht Eisenstadt im Prozess rund um den Tod von Neubergs Bürgermeister. Der behandelnde Chirurg wurde zu einer Strafe von 18.000 Euro verurteilt. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.

© Shutterstock

Unfälle, Natur- und Umweltkatastrophen, Stromausfälle, Kriminalität, Skandale und vieles mehr. Die Gründe für Krisen sind vielfältig. Sicher ist nur, irgendwann ist jede Stadt oder Gemeinde betroffen.

• Die Frage ist nur wann und wie?

• Plötzlich im Zentrum negativer (Medien)-Aufmerksamkeit stehen.

• Was tun? Gut vorbereiten!

Die Energieberatung NÖ der Energie- und Umweltagentur NÖ bietet jeder Gemeinde kostenlose firmenunabhängige Beratung an, wenn diese eine neue e-Ladeinfrastruktur ins Auge fasst.

Das Seminar "Einführung in das Kommunale Haushalts- und Rechnungswesen und Implementierung der VRV 2015" dauert zwei Tage und findet in Linz statt. Immer am ersten Donnerstag und Freitag im Mai, Juni und Juli stehen Doppeltermine zur Auswahl.

In Wenigzell wurde etwas umgesetzt, das sich viele andere Bürgermeister für ihre Gemeinde wünschen würden: Es konnte ein Betrieb für hochqualifizierte Arbeitskräfte angesiedelt werden. Auf Kommunalnet verrät Bürgermeister Herbert Berger, wie das geschafft werden konnte.

Das Deregulierungs- und Anpassungsgesetz 2016 – Inneres, BGBl. I Nr. 120/2016, hat zahlreiche Verwaltungsvereinfachungen mit sich gebracht, insbesondere im Melderecht und Personenstandsrecht.

Das Deregulierungs- und Anpassungsgesetz 2016 – Inneres, BGBl. I Nr. 120/2016, hat zahlreiche

Verwaltungsvereinfachungen mit sich gebracht, insbesondere im Melderecht und Personenstandsrecht.

Mit der Veranstaltungsreihe "Rechtssichere Gemeinde" tourt TÜV AUSTRIA durch ganz Österreich und erklärt Gemeindevertretern wichtige Gesetzesregelungen. Interessierte können sich am 27. Mai und von 29. bis 30. Juni 2017 informieren.

LOGIN / NEUANMELDUNG >

 

Benutzername:

Passwort:

 

Neuanmeldung als:

Einzelperson

Gemeinde/Verband