18:22 Uhr  //  KW 21  //  Freitag, 24. Mai 2019  //  278 Kollegen online

Nach zehn Jahren erheben Gemeindebund und Donau-Uni Krems wieder gemeinsam den Status quo von E-Government auf lokaler Ebene. Nehmen Sie sich ein wenig Zeit und machen Sie mit!

Das Land Niederösterreich unterstützt mittels Direktzuschuss: Gefördert wird der Ersatz/Austausch von Heizungsanlagen auf der Basis fossiler Brennstoffe (Öl- oder Gaskessel bzw. Gastherme) und der Ersatz von ineffizienten Heizungsanlagen auf der Basis biogener Brennstoffe (Allesbrenner) durch Heizungsanlagen, die mit biogenen Brennstoffen oder mit Alternativenergie (elektrisch betriebene Wärmepumpenanlagen) betrieben werden sowie durch Fernwärmeanschlüsse.

Holen Sie sich den „NÖ Raus aus Öl-Bonus“!

Das Land Niederösterreich unterstützt den Umstieg auf alternative Heizkessel mit bis zu € 3.000,--.

Das Land Niederösterreich unterstützt mittels Direktzuschuss: Gefördert wird der Ersatz/Austausch von Heizungsanlagen auf der Basis fossiler Brennstoffe (Öl- oder Gaskessel bzw. Gastherme) und der Ersatz von ineffizienten Heizungsanlagen auf der Basis biogener Brennstoffe (Allesbrenner) durch Heizungsanlagen, die mit biogenen Brennstoffen oder mit Alternativenergie (elektrisch betriebene Wärmepumpenanlagen) betrieben werden sowie durch Fernwärmeanschlüsse.

Holen Sie sich den „NÖ Raus aus Öl-Bonus“!

Das Land Niederösterreich unterstützt den Umstieg auf alternative Heizkessel mit bis zu € 3.000,--.

© DAM 2018/Irina Vukovic, Lina Gallob, Marco Wadl, Valentina Wedl

Kinder und Jugendliche zwischen sechs und 18 Jahren aus allen Ländern des Donauraums können am Kreativwettbewerb Danube Art Master teilnehmen.

Das freie Spiel der Kräfte im Nationalrat begünstigt undurchdachte Beschlüsse. Gemeindebund-Präsident Alfred Riedl richtet nun einen Appell an die Abgeordneten, solche Wahlzuckerl nicht mitzubeschließen.

©Nicolas Herrbach/Fotolia

Sie suchen einem zuverlässigen WLAN für Ihre Gemeinde? Sie haben die Förderung „WiFi4EU“ erhalten und suchen nun nach Beratung für die Umsetzung Ihres WLAN-Projektes? Sie haben die Förderung von WiFi4EU nicht erhalten oder gar noch nie etwas davon gehört und suchen nach einem günstigen Angebot für Ihre Gemeinde? Dann sind Sie bei uns richtig!

Die Ertragsanteile fallen im Juni für fast alle Bundesländer ins Minus. Ursache sind verrechnungstechnische Effekte bei der Umsatzsteuer und der Mineralölsteuer.

Laut dem letztergangenen Gemeindefinanzbericht liegt der Zinsaufwand bei den österreichischen Kommunen derzeit bei rund 1,4 %. Der niedrige Zinssatz resultiert vor allem aus der variablen Verzinsung, die hauptsächlich Geldmarktindikatoren, wie den 6-Mo-EURIBOR, als Basis hat. Dies stellt bei einer Niedrigzinsphase, wie wir sie derzeit vorfinden, einen wesentlichen Vorteil im Zinsaufwand dar.

LOGIN / NEUANMELDUNG >

 

Benutzername:

Passwort:

 

Neuanmeldung als:

Einzelperson

Gemeinde/Verband