11:25 Uhr  //  KW 38  //  Mittwoch, 20. September 2017  //  2163 Kollegen online

Rund 1.000 ÖBB Ticketautomaten in ganz Österreich werden ab Jahresmitte 2017 Schritt für Schritt auf eine neue Benutzeroberfläche umgestellt – beginnend in Vorarlberg bis ins Burgenland. Künftig können die Fahrgäste mehr Informationen abrufen und mehr Funktionen nützen. Und egal, ob sie ihr Ticket am Automaten, per ÖBB App oder im Internet erwerben: der Kaufvorgang funktioniert in Zukunft überall nach derselben Bedienlogik.

Pokal (Bildrechte: S. Hofschlaeger)

TÜV und Wiener Zeitung starten gemeinsam einen neuen Wettbewerb für Gemeinden zum Thema Infrastruktur-Sicherheit. Am Ende sollen Vorreiter vor den Vorhang geholt werden und andere Gemeinden sich durch den monatlichen Schwerpunkt in der Wiener Zeitung wertvolle Tipps holen können.

Das Breitbandbüro im Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (bmvit) führt als bundesweite Koordinations- und Servicestelle für Gemeinden, Bundesländer sowie Betreiber jetzt auch Beratungen der Gemeinden hinsichtlich von Inf-rastrukturausbauten im Zusammenhang mit dem Kommunalinvestitionsgesetz 2017 (KIG 2017) durch.

Auf breitbandatlas.info sind ab sofort neben der aktuellen Internetgeschwindigkeit alle Informationen zu laufenden und künftigen Bauprojekten abrufbar.

Im Seebad Mörbisch surft man anstatt auf Wellen im Internet. Grund: Burgenland ermöglicht seinen Gemeinden mit der Förderungsinitiative "Digitaler Dorfplatz" an Lieblingsplätzen kostenlos WLAN anzubieten.

In gewissen Fällen können Gemeinden den Vorsteuerabzug aus den Vorleistungen bei Leerverohrung für Breibandinternet geltend machen. Wann das möglich ist, erklärt Steuerexpertin Ursula Stingl-Lösch von der NÖ Gemeindeberatung.

Mit Blick auf die Herausforderungen der fortschreitenden Digitalisierung bietet Softwareanbieter Axians Infoma mit seiner Standardlösung den Kommunen in Österreich alle Voraussetzungen, sich optimal für die Zukunft aufzustellen.

Anmeldesysteme und Poolbefüllungspläne haben wir Ihnen beim letzten Mal vorgestellt. Haidershofen nutzt die Digitalisierung und setzt auf Eigenverantwortung.

Die zahlreichen Pools, die Jahr für Jahr am ersten Schönwetterwochenende befüllt werden, führen zu Schwierigkeiten bei der Wasserversorgung durch Druckabfälle. Gemeinden haben mittlerweile viele Strategien entwickelt, um die Befüllung koordinierter ablaufen zu lassen. Ein Überblick.

Ein altbekanntes Problem löst die Webanwendung PlanTogether: Kaum sind Bauarbeiten an einer Stelle beendet und die Baugrube wieder geschlossen, kommt der nächste Trupp und gräbt an der selben Stelle wieder auf.

LOGIN / NEUANMELDUNG >

 

Benutzername:

Passwort:

 

Neuanmeldung als:

Einzelperson

Gemeinde/Verband